Niederösterreich Niederösterreich

Ostautobahn wird bis 2015 sechsspurig

Autobahn bei Nacht

Die A4 wird zwischen dem Flughafen und Fischamend auf sechs Spuren erweitert

Autobahn bei Nacht

Die A4 wird zwischen dem Flughafen und Fischamend auf sechs Spuren erweitert

Die oftmals verstopfte Ostautobahn (A4) soll ausgebaut werden. Landeshauptmann Erwin Pröll kündigte den Baubeginn für 2013 an.

Gut vier Jahre nach dem Fall des "Eisernen Vorhangs" wurde die A4 für den Verkehr freigegeben. Mit der Ostöffnung wuchs das Verkehrsaufkommen weiter. Heute geht deshalb auf den vier Fahrstreifen zwischen Schwechat und Nickelsdorf nichts weiter. Täglich benutzen 60.000 Fahrzeuge die Ostautobahn.

Damit das Stauaufkommen geringer wird, ist ein Ausbau mittlerweile unausweichlich, weiß auch Landeshauptmann Erwin Pröll. Der ÖVP-Politiker gab deshalb am Mittwoch bei einer Pressekonferenz bekannt, dass die A4 auf sechs Spuren erweitert wird.

Zuerst wird das rund sechs Kilometer lange Teilstück zwischen dem Flughafen und Fischamend ausgebaut. Der Start der Bauarbeiten soll 2013, die Fertigstellung 2015 erfolgen. Die Kosten für den Ausbau belaufen sich auf 20 Millionen Euro.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Fotoshows aus Niederösterreich (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel