CO2-Vergiftung Niederösterreich

Kinder nach Gasaustritt bewusstlos

Kinder nach Gasaustritt bewusstlos

Feuerwehr und Notarzt waren am Einsatzort, um den Kindern zu helfen (© Bernhard Singer/BFK Mödling)

Co2 Austritt 3 Kinder verletzt
Feuerwehr und Notarzt waren am Einsatzort, um den Kindern zu helfen
Durch einen Gasaustritt in einem Perchtoldsdorfer Wohnhaus (Bezirk Mödling) sind drei Kinder vorübergehend bewusstlos gewesen. Zuvor klagten sie über Übelkeit.

Drei Kinder, im Alter von cirka 4 und 8 Jahren, saßen gerade in der Badewanne im 1. Stock des Mehrparteienwohnhauses, als die drei Geschwister über Übelkeit klagten. Die Mutter brachte deshalb alle drei Kinder ins gemeinsame Kinderzimmer. Dabei konnte die Frau einen Gasgeruch wahrnehmen und verständigte über den Notruf die Feuerwehr.

Die Gasmessgeräte der Einsatztruppe schlugen bereits im Stiegenhaus auf Kohlenmonoxid (CO) an. Als die Feuerwehrler gemeinsam mit der Mutter das Kinderzimmer betraten, mussten sie mit Entsetzen feststellen, dass die drei Kinder bereits bewusstlos waren. Sofort begannen sie mit der Erstversorgung der Kinder.

Da nur eine schwache Atmung festgestellt werden konnte, wurden die Kinder mit dem Beatmungsgerät der Feuerwehr bis zum Eintreffen der Rettungskräfte mit frischem Sauerstoff versorgt.

Durch das rasche Eingreifen der Feuerwehr konnte Schlimmeres verhindert werden. Ursache für den Gasaustritt war eine defekte Gastherme im Badezimmer. Den vorläufigen Ermittlungen zufolge hatte die 34-Jährige den Dunstabzug eingeschaltet, weil in der Küche, neben dem Badezimmer, das Essen kochte. Dadurch dürfte in der Wohnung ein Unterdruck entstanden sein, berichtete die Sicherheitsdirektion. Der Rauch der Gastherme im Badezimmer dürfte nicht über den Rauchfang entwichen, sondern durch den Dunstabzug angezogen worden sein.

Ihre Meinung

User haben auch diese Artikel gelesen

  • Heute-App downloaden:
  • Heute App für iOS
  • Heute App für Android

Ihre Meinung

Weitere Artikel aus Niederösterreich

Fotoshows aus Niederösterreich (10 Diaserien)