Wr. Neudorf Niederösterreich

15.000 Lkw pro Tag auf der A2

Lkw Autobahn

Lkw-Kolonne auf der Autobahn (Symbolbild)

Lkw Autobahn

Lkw-Kolonne auf der Autobahn (Symbolbild)

Auf Niederösterreichs Autobahnen ist die Lkw-Hölle los. Das zeigt eine aktuelle Untersuchung des Verkehrsclub Österreich (VCÖ). Stoßstange an Stoßstange rollen die schweren Brummer dahin. Eine Riesenbelastung für Mensch und Straße.

VCÖ-Sprecher Christian Gratzer: "Die rechte Fahrbahn auf den Highways gleicht einer rollenden Lagerhalle." Als Grund ortet der Verkehrsclub, "dass der Transport auf der Straße zu billig ist". Unangefochtener Spitzenreiter bei der VCÖ-Untersuchung ist die Südautobahn (A2) im Bereich Wiener Neudorf.

Täglich donnerten dort im Vorjahr 15.536 Trucks vorbei. Dicht gefolgt von der A21 im Bereich Brunn/Gebirge mit 12.405 Lkw.

Fast gleichauf liegt die West (A1) bei Ybbs mit 11.965 Transportern pro Werktag. Interessant festzustellen wäre, wo auf der "Süd" zwischen Wiener Neudorf und Grimmenstein täglich 10.762 Lkw "verschwinden", denn an der dortigen Zählstelle werden nur mehr 4774 registriert.

Gratzer: "Der Güterverkehr muss künftig effizienter gestaltet und Leerfahrten müssen reduziert werden."


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

1 Kommentar
Sunny_Y Veteran (421)

Antworten Link Melden 0 am 30.01.2012 07:09

dafür haben wir griechisches Joghurt, deutschen Käse, Birnen aus Chile, Wein aus Südafrika, .... in den Regalen der Supermärkte. Und mit eBay wird altes Glump, das kaum einen realen Wert besitzt, international verschickt. Die Umwelt und unsere Lebensqualität scheinen völlig egal geworden zu sein. Hauptsache der Euro (der eh nichts mehr Wert ist) rollt. *Kopf schüttel*

Fotoshows aus Niederösterreich (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel