Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Unwetter in Österreich | Nahost-Konflikt

Lade Login-Box.

30.01.2012

Spielsucht finanziert

Serienbetrügerin entlockte Opfern 200.000 Euro

Geld Mann Frau

Die Frau entlockte Männern Geld, um ihre Spielsucht zu finanzieren (© Fotolia.com)

Etwa 200.000 Euro Schaden soll eine 47-jährige Niederösterreicherin über Jahre hinweg durch mehr als 25 Betrugshandlungen im Bezirk Amstetten angerichtet haben.

Die Frau befindet sich seit Ende August 2011 in der Justizanstalt Krems in Haft. Die nur zum Teil geständige Beschuldigte ist nach Angaben der Sicherheitsdirektion vom Montag wegen Vermögensdelikten einschlägig vorbestraft und rechtskräftig verurteilt. Die 47-Jährige soll vorgetäuscht haben, Geld für die Anzahlung einer Wohnung bzw. zum Erwerb eines Kaffeehauses zu benötigen und so verschiedenen Opfern größere Bargeldsummen herausgelockt haben.

Als Sicherheit gab sie an, in absehbarer Zeit eine Lebensversicherung ihres verstorbenen Ehemannes zu erhalten, die den Ermittlern zufolge jedoch "zu keiner Zeit existent war". Als Tatzeitraum gilt 2003 bis August 2011. Mit dem Geld soll die Beschuldigte einerseits ihren Lebensunterhalt und andererseits ihre Spielsucht finanziert haben.

Im Zuge der Ermittlungen wurden zwei weitere Frauen zur Anzeige gebracht. Eine 21-Jährige soll mit der 47-Jährigen durch zwei Betrugshandlungen und einen versuchten Diebstahl 2.100 Euro Schaden verursacht haben, eine 44-Jährige ebenfalls im gemeinsamen Zusammenwirken durch eine Betrugshandlung 4.000 Euro.


News für Heute?


Verwandte Artikel

Polizei sucht diesen Bankomatkarten-Dieb

Im Outlet Parndorf gestohlen

Polizei sucht diesen Bankomatkarten-Dieb

Ex-Notar veruntreute 340.000 Euro

Haftstrafe nicht rechtskräftig

Ex-Notar veruntreute 340.000 Euro

Trickbetrüger ließ 3.000 Euro mitgehen

Wollte Hunderter wechseln

Trickbetrüger ließ 3.000 Euro mitgehen

Heiratsschwindler wurde das Handwerk gelegt

Betrugsverdacht in Salzburg

Heiratsschwindler wurde das Handwerk gelegt

Justiz lässt (kranken) Betrüger frei!

25 Millionen € Schaden

Justiz lässt (kranken) Betrüger frei!

Holz-Betrug! Sechs Männer festgenommen

6 Lkw in Neusiedl gestoppt

Holz-Betrug! Sechs Männer festgenommen




TopHeute


LeserHeute

Und so nehmen Sie teil:

Heute.at behält sich vor, Ihre Fotos online unentgeltlich zu verwenden.


Wenn Ihr Foto in der Zeitung oder Ihr Video auf Heute.at veröffentlicht wird, erhalten Sie:


VerkehrHeute

Stadtgebiet Gmünd, Weitraer Straße Gmünder Straße - Bahnhofstraße

B119 Greiner Straße: Grein - Groß Gerungs

A1 West Autobahn: Linz Richtung St. Pölten

L8119: Loibes - Buch

A2 Süd Autobahn: Graz Richtung Wien

powered by ÖAMTC Verkehrsservice