Rettung auf A2 Niederösterreich

Hier wird ein Fahrer aus seinem Lkw geschnitten

Hier wird ein Fahrer aus seinem Lkw geschnitten

Der verletzte Fahrer wäre nie von allein aus dem Wrack gekommen (© Bernhard Singer BFK Mödling)

Lkw Unfall Wr. Neudorf
Der verletzte Fahrer wäre nie von allein aus dem Wrack gekommen
Am Donnerstag um die Mittagszeit krachte ein Lkw auf der A2 in den Anhänger eines Sattelschleppers. Bei dem Monster-Crash wurde die Kabine des Lastwagens zusammengequetscht. Der Fahrer war verletzt in seinem eigenen Brummi eingeklemmt.

Um halb zwölf rückte die Freiwillige Feuerwehr Wiener Neudorf aus, um dem Lenker zu Hilfe zu eilen. Die Feuerwehrleute brauchten nur wenige Minuten, bis sie das Lkw-Wrack auf der Südautobahn in Fahrtrichtung Graz bei der Ausfahrt Wiener Neudorf fanden.

Feuerwehr befreit Lkw-Fahrer

Schon bevor die Feuerwehr eintraf, blieb ein Rettungssanitäter, der zufällig vorbeigekommen war, stehen und versorgte den Verletzten. Als wenig später die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Wr. Neudorf eintraf, sahen sie, dass beim Lastwagen die Fahrerkabine komplett zusammengedrückt war. Sofort machten sich die Einsatzkräfte daran, den Lkw auseinanderzunehmen.

Zuerst bauten sie eine Rettungsplattform auf, damit der inzwischen eingetroffene Notarzt den Lenker erreichen konnte. Dann wurde die Fahrertür der Kabine mit einem hydraulischen Spreizer aufgedrückt. Die A-Säule des Lkw musste vorgedrückt werden, um den Fahrer aus seinem Wagen zu bergen. Der Notarzt brachte den Verletzten anschließend sofort ins Spital.

Um das Riesen-Wrack kümmerte sich die Feuerwehr Mödling mit ihrem Kranfahrzeug. Auch für die ASFINAG wurde der Nachmittag noch arbeitsreich. Sie mussten die Fahrbahn wieder in Schuss bringen.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

User haben auch diese Artikel gelesen

  • Heute-App downloaden:
  • Heute App für iOS
  • Heute App für Android

Ihre Meinung

Weitere Artikel aus Niederösterreich

Fotoshows aus Niederösterreich (10 Diaserien)