Geburtshelfer-Trio Niederösterreich

Baby Selina hatte es sehr eilig

Baby Selina hatte es sehr eilig

(© MONATSREVUE/T. Lenger)

Sanitäter halfen bei Geburt
Die kleine Selina kam zwei Wochen früher zur Welt als erwartet. Kein Problem - drei Sanitäter des Arbeiter-Samariterbundes Ebreichsdorf waren zur Stelle und halfen bei der Geburt mit.

Selina Fürst hatte es eilig. Das Baby sollte eigentlich erst am 27. März das Licht der Welt erblicken. Doch bereits am 12. März spürte Mutter Doris ein Ziehen im Bauch. Danach ging alles sehr schnell - innerhalb von sechs Minuten kam das Mädchen zur Welt.

Michelle Wenk, Lisa Widek und Michel Simon vom Arbeiter-Samariterbund Ebreichsdorf waren die stolzen Geburtshelfer. Das Trio besuchte die kleine Selina später auch im Krankenhaus Mödling. Über die Geburt freut sich auch Bruder Stefan (3).

Ihre Meinung

User haben auch diese Artikel gelesen

  • Heute-App downloaden:
  • Heute App für iOS
  • Heute App für Android

Ihre Meinung

1 Kommentar
unbekannt Newcomer (1)

Antworten Link Melden 0 am 16.03.2012 11:16

Sorry, aber Geburtshelfer und Hebamme waren mein Bruder und ich, da die Sanitäter erst 15 Min nach der Geburt eintrafen. Außerdem kam das Baby binnen 6 Minuten zur Welt - in allen Zeitungen stand nur Schwachsinn und wofür brillieren die Sanis...!?? Die haben ja gar nichts mehr gemacht!!!!Patricia Fürst!!!!!!!!

Fotoshows aus Niederösterreich (10 Diaserien)