Tragischer Unfall Niederösterreich

Junger Polizist (26) stürzt bei Hausbau in den Tod

Junger Polizist (26) stürzt bei Hausbau in den Tod

Das Haus, bei dessen Bau der Polizist ums Leben kam. (© SCHALER FRITZ)

Baustelle
Das Haus, bei dessen Bau der Polizist ums Leben kam.
Tragödie in Alt-Dietmanns (Waidhofen an der Thaya): Bei Arbeiten am eigenen Haus stürzte am Montagabend ein junger Beamter über vier Meter in die Tiefe. Der Schwerverletzte starb am Dienstag kurz nach Mitternacht im Sankt Pöltener Spital.

Fassungslosigkeit bei der niederösterreichischen Polizei – das Leben von Roland R. (26) ist vorbei, bevor es noch richtig begann. Besonders tragisch: Sein großer Traum vom eigenen Haus und Familie wurde für den begeisterten Sportler zur tödlichen Falle. Ein unbedachter Schritt – der Polizist stürzte 4 1/2 Meter ab und knallte auf den Betonstiegen auf.

Nach der Erstversorgung durch drei anwesende Helfer versuchte der Notarzt den Schwerverletzten zu stabilisieren. Mit dem Rettungshubschrauber wurde der Polizist ins St. Pöltener Krankenhaus geflogen. Stundenlang kämpften die Ärzte um das junge Leben – kurz nach Mitternacht erlag der Exekutivbeamte, im Beisein seiner Familie, seinen schweren Kopfverletzungen.

Roland R. war Polizist in Klosterneuburg und machte Dienst in Wien. Er hinterlässt eine Lebensgefährtin und seine Eltern. Traurig: Nach Fertigstellung des Hauses wollte Roland R. seine Freundin Olivia zur Frau nehmen.

Joachim Lielacher


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

User haben auch diese Artikel gelesen

  • Heute-App downloaden:
  • Heute App für iOS
  • Heute App für Android

Ihre Meinung

Weitere Artikel aus Niederösterreich

Fotoshows aus Niederösterreich (10 Diaserien)