Aufräumarbeiten noch im Gang Niederösterreich

Schwere Unwetter beschädigten 600 Gebäude

Schwere Unwetter beschädigten 600 Gebäude

Schwere Unwetter leeren Niederösterreichs Katastrophenfonds (© APA)

UNWETTER IN NIEDERÖ…STERREICH
Schwere Unwetter leeren Niederösterreichs Katastrophenfonds
Nach den schweren Unwettern vom Freitagabend sind in Niederösterreich mehr als 600 Gebäude beschädigt. Diese Zahl hat Landeshauptmann Erwin Pröll am Montag genannt, nachdem er sich am Wochenende ebenso wie Landesrat Stephan Pernkopf in den betroffenen Gebieten persönlich ein Bild gemacht hat.

Pröll kündigt "umgehend Unterstützung aus dem Katastrophenfonds" an. Die Aufräumarbeiten sind nach wie vor noch im Gang. "Die Schäden liegen weit über denen von normalen Unwettern", sagt der ÖVP-Landeschef.

+++ Entwurzelter Baum traf Frau nach Unwetter +++

"Die Gemeinden bilden eigene Schadenskommissionen, um die Schäden rasch und unbürokratisch aufzunehmen. Das Land Niederösterreich wird nach Übermittlung der Schadenserhebung die Entschädigung umgehend an die Betroffenen auszahlen", betont Pernkopf.

Sowohl für Private als auch für Gewerbebetriebe wird seitens des niederösterreichischen Katastrophenfonds die Schadensbehebung mit 20 Prozent unterstützt.

Ihre Meinung

User haben auch diese Artikel gelesen

  • Heute-App downloaden:
  • Heute App für iOS
  • Heute App für Android

Ihre Meinung

Weitere Artikel aus Niederösterreich

Fotoshows aus Niederösterreich (10 Diaserien)