Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Bundeshymne-Debatte | Flugzeug-Tragödie

Lade Login-Box.

22.06.2012

Tierfamilie getrennt

Besitzstreit um weiße Tiger endete mit Vergleich

Tigerbabys

Die drei niedlichen Tigerbabys (© Kameltheater/Weißer Zoo)

Der Besitzstreit um weiße Tiger-Drillinge des Kameltheaters Kernhof (Bezirk Lilienfeld) hat am Freitag vor Gericht in St. Pölten mit einem Vergleich geendet: Mutter "Burani" bleibt in Niederösterreich, "Akim", "Cäsar" und "Baghira" kommen in einen Safaripark nach Nordrhein-Westfalen. Sämtliche wechselseitigen Ansprüche wurden für hinfällig erklärt.

Eine dem ersten Verhandlungstag im November 2011 folgende Mediation war gescheitert, doch Richterin Barbara Zauner gelang binnen einer Stunde die Einigung zwischen dem klagenden deutschen Zoobesitzer und dem Kernhof-Chef. Sie unterband jegliche Untergriffe und Vorwürfe, die die Stimmung erneut aufzuheizen drohten.

Zum Transport der drei Jungen wurde der Beklagte verpflichtet, als Frist der 31. Juli festgesetzt. Es gehe ihm um das Wohl der Tiere, betonte er, dass "Burani" der Kernhof zur vertrauten Umgebung geworden sei. Der - bereits bezahlte - Kaufpreis für "Burani" bleibt beim Kläger.

Deutsche klagte auf Rückgabe
Für die 2006 geborene Tigerin hatte es einen Leihvertrag mit Kaufoption gegeben. Am 21. September 2011 kamen dann die Babys zur Welt und wurden zur Attraktion des Zoos bei St. Aegyd am Neuwalde - und der Deutsche klagte auf Rückgabe von Mutter und Kindern.

"Wir wollen alle vier", hatten beide Parteien auch Freitag noch zu Verhandlungsbeginn festgehalten. Freunde werden sie wohl nicht mehr werden: Beide zeigten sich voneinander "menschlich enttäuscht". Der Deutsche, den er immer als seinen Lehrmeister angesehen habe, habe ihm sogar das "Du-Wort" entzogen, sagte der Kernhof-Besitzer.

"Monatelang am Schmäh gehalten"
Als sich die Lösung bereits abzeichnete, entspann sich noch ein Disput um die Transportkosten und den Zeitpunkt der Übergabe. "Sofort", forderte der Deutsche, "weil wir monatelang am Schmäh gehalten wurden" und der Kernhof-Chef auf Zeit spiele. Dieser strebte mit Hinweis auf das Alter der Jungtiere Mitte bis Ende August an und hielt weiters fest, dass ein genauer Tag nicht einzuhalten sei: Er würde die Tiger bei einer Hitzewelle nicht 1.000 Kilometer weit durch Deutschland kutschieren.

Der Anwalt des Niederösterreichers betonte, dass die Haltungsbedingungen sowohl von der Bezirkshauptmannschaft als auch einem Zoo-Tierarzt für gut befunden wurden. Sein Mandant sei aber Vorwürfen auf Tierquälerei und damit verbunden negativer Presse ausgesetzt gewesen.

News für Heute?


Verwandte Artikel

Aufregung um Klage gegen Mountainbiker

Von Jagspächter angezeigt

Aufregung um Klage gegen Mountainbiker

Angst vor Ausbruch der weißen Tiger

Sicherheitsalarm in Kernhof

Angst vor Ausbruch der weißen Tiger

Die drei niedlichen Wunder der Natur

Weiße Tiger-Drillinge

Die drei niedlichen Wunder der Natur

"Tierquälerei im Kameltheater Kernhof"

Tierschutzverein klagt an

"Tierquälerei im Kameltheater Kernhof"

Diebe stahlen Juwelen aus Habsburg-Jagdhütte!

Orden-Schacher auf Parkplatz

Diebe stahlen Juwelen aus Habsburg-Jagdhütte!

Traktor riss 18-jährigen Lenker in den Tod

Unfall im Bezirk Lilienfeld

Traktor riss 18-jährigen Lenker in den Tod

Brutaler Wilderer starb durch Kopfschuss

Verbrannte Leiche gefunden

Brutaler Wilderer starb durch Kopfschuss

50-Jähriger starb nach Stromschlag

Elektrischer Weidezaun

50-Jähriger starb nach Stromschlag

Polizei schmiss 500 Gäste von illegalem Rave

Massen-Party im Mostviertel

Polizei schmiss 500 Gäste von illegalem Rave

Riesenspinnen schocken Fallschirmspringer

Internationale Attraktion

Riesenspinnen schocken Fallschirmspringer

Wilderer war wegen Mordversuchs amtsbekannt

So tickte der Amokschütze

Wilderer war wegen Mordversuchs amtsbekannt

Niederösterreicher hortete Waffen ohne Ende

Ganzes Arsenal sicher gestellt

Niederösterreicher hortete Waffen ohne Ende




TopHeute


LeserHeute

Und so nehmen Sie teil:

Heute.at behält sich vor, Ihre Fotos online unentgeltlich zu verwenden.


Wenn Ihr Foto in der Zeitung oder Ihr Video auf Heute.at veröffentlicht wird, erhalten Sie:


VerkehrHeute

B1a Wiener Straße Abzweigung St. Pölten: St. Pölten - Böheimkirchen

Daniel-Gran-Straße: Praterstraße Richtung Eybner Straße

A2 Süd Autobahn: Wien Richtung Graz

B10 Budapester Straße: Wien Richtung Nickelsdorf

S6 Semmering Schnellstraße: Semmering Richtung Wien

powered by ÖAMTC Verkehrsservice