Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Ebola

Lade Login-Box.

11.07.2012

Schiebetür aufgedrückt

Hier bricht eine Wildsau in eine Bank ein

Wildschwein

Hier rennt ein Wildschwein in einem Bankfoyer herum (© Raiffeisenbank Bruck-Carnuntum)

Techniker eines Rechenzentrums stehen vor einem Rätsel: Ein Wildschwein stürmte im Bezirk Bruck an der Leitha eine Raiffeisen-Bankfiliale. Die Bilder der Überwachungskamera wurden jetzt erst entdeckt.

Das Wildschwein hatte gegen 3 Uhr Früh die verschlossene Schiebetür der Bank aufgedrückt und hatte vier Runden im Foyer gedreht. Danach habe es alle Automaten angeschaut und ist dann "schnurstracks aus der Bank hinausgelaufen“, sagte Bankstellenleiter Josef Fuxum. Der Vorfall ereignete sich bereits am 21. Juni.


Eine Reinigungskraft habe in der Früh bemerkt, dass die Türe völig verschmiert war. Die Angestellte schlug Alarm, weil sie den Schluss zog, dass jemand in der Bankfiliale gewesen sein muss, so Fux. Auf den Bildern der Überwachungskamera habe man dann schließlich den nächtlichen Besucher überführt.

Techniker vor Rätsel
So einfach das auch aussieht, wie das Schwein in die Bankfliliale gelant: Techniker stehen vor einem Rätsel: Wie kann ein Tier es schaffen, die Banktüre aufzuschieben und ohne, dass der Alarm losgeht, in das Foyer gelangen?

Auch der Bankstellenleiter ist erstaunt: In seiner langen Berufslaufbahn sei das mit Abstand der außergewöhnlichste Gast gewesen. „In meinen 26 Jahren ist es mir noch nicht passiert, dass ich ein Wildschwein in der Bank hatte.“



News für Heute?


Verwandte Artikel

Bankomat mit Traktor aus Wand gerissen

Zugmaschine abgefackelt

Bankomat mit Traktor aus Wand gerissen

Casino-Lizenzen: Novomatic räumt ab

Entscheidung gefallen

Casino-Lizenzen: Novomatic räumt ab

Revolvermann stürmte Bank in Bruck an der Leitha

Mit Plastiksackerl geflüchtet

Revolvermann stürmte Bank in Bruck an der Leitha

Schon wieder brach Bursche durch Eisdecke ein

Völlig unterkühlt ins Spital

Schon wieder brach Bursche durch Eisdecke ein

63-Jähriger wird nach Bankraub gesucht

Überfall in St. Pölten

63-Jähriger wird nach Bankraub gesucht

Dieses Feld in NÖ wurde zum Flammenmeer

Flächenbrand erhellt die Nacht

Dieses Feld in NÖ wurde zum Flammenmeer


1 Kommentar von unseren Lesern

0

siska (1377)
02.10.2012 11:17

Schweinischer Ba-ba-banküberfall!
Oder wollte die Sau nur ein Konto eröffnen? grinsen)



TopHeute


LeserHeute

Und so nehmen Sie teil:

Heute.at behält sich vor, Ihre Fotos online unentgeltlich zu verwenden.


Wenn Ihr Foto in der Zeitung oder Ihr Video auf Heute.at veröffentlicht wird, erhalten Sie:


VerkehrHeute

L129 Neulengbach - St. Pölten

B9 Preßburger Straße: Berg - Wien

B36 Zwettler Straße: Persenbeug - Zwettl

B119 Greiner Straße: Grein - Groß Gerungs

L8301 Mühlbach - Groß Gerungs

powered by ÖAMTC Verkehrsservice