Schiebetür aufgedrückt Niederösterreich

Hier bricht eine Wildsau in eine Bank ein

Wildschwein

Hier rennt ein Wildschwein in einem Bankfoyer herum

Wildschwein

Hier rennt ein Wildschwein in einem Bankfoyer herum

Techniker eines Rechenzentrums stehen vor einem Rätsel: Ein Wildschwein stürmte im Bezirk Bruck an der Leitha eine Raiffeisen-Bankfiliale. Die Bilder der Überwachungskamera wurden jetzt erst entdeckt.

Das Wildschwein hatte gegen 3 Uhr Früh die verschlossene Schiebetür der Bank aufgedrückt und hatte vier Runden im Foyer gedreht. Danach habe es alle Automaten angeschaut und ist dann "schnurstracks aus der Bank hinausgelaufen“, sagte Bankstellenleiter Josef Fuxum. Der Vorfall ereignete sich bereits am 21. Juni.

Wildsau als Einbrecher

Einfach mal reinschnuppern
Einfach mal reinschnuppern

Eine Reinigungskraft habe in der Früh bemerkt, dass die Türe völig verschmiert war. Die Angestellte schlug Alarm, weil sie den Schluss zog, dass jemand in der Bankfiliale gewesen sein muss, so Fux. Auf den Bildern der Überwachungskamera habe man dann schließlich den nächtlichen Besucher überführt.

Techniker vor Rätsel
So einfach das auch aussieht, wie das Schwein in die Bankfliliale gelant: Techniker stehen vor einem Rätsel: Wie kann ein Tier es schaffen, die Banktüre aufzuschieben und ohne, dass der Alarm losgeht, in das Foyer gelangen?

Auch der Bankstellenleiter ist erstaunt: In seiner langen Berufslaufbahn sei das mit Abstand der außergewöhnlichste Gast gewesen. „In meinen 26 Jahren ist es mir noch nicht passiert, dass ich ein Wildschwein in der Bank hatte.“


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

1 Kommentar
siska Veteran (1377)

Antworten Link Melden 0 am 02.10.2012 11:17

Oder wollte die Sau nur ein Konto eröffnen? grinsen)

Fotoshows aus Niederösterreich (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel