Raika bei Klosterneuburg Niederösterreich

Verdächtiger kurz nach Bankraub geschnappt

Raika-Überfall in der Nähe von Klosterneuburg

Unmittelbar nach der Tat klickten für einen Verdächtigen die Handschellen.

Raika-Überfall in der Nähe von Klosterneuburg

Unmittelbar nach der Tat klickten für einen Verdächtigen die Handschellen.

Die Raika-Filiale in der Klosterneuburger Katastralgemeinde Kierling ist am Mittwoch in den Mittagsstunden der Schauplatz eines Raubüberfalls gewesen. Bereits unmittelbar nach der Tat wurde ein Verdächtiger festgenommen, teilte Oberst Ernst Schuch vom Landeskriminalamt mit. Die Einvernahme des 22-jährigen Mannes dauerte am Nachmittag an.

Der Täter war bei dem Überfall mit einem Messer bewaffnet und hatte die Angestellten bedroht, so Schuch. Er entkam zunächst mit Bargeld in unbekannter Höhe, wurde aber bereits wenig später gestellt. Der festgenommene Verdächtige ist laut dem Kriminalisten nahe der Bank wohnhaft. Ein Rucksack mit der Beute wurde im Keller einer Wohnhausanlage sichergestellt.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Fotoshows aus Niederösterreich (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel