Bruck an der Leitha Niederösterreich

ÖBB lässt Behinderten am Bahnhof im Stich

Der Bahnhof Bruck an der Leitha ist nicht barrierefrei

Der Bahnhof Bruck an der Leitha ist nicht barrierefrei

Der Bahnhof Bruck an der Leitha ist nicht barrierefrei

Der Bahnhof Bruck an der Leitha ist nicht barrierefrei

Die ÖBB steckt Millionen in den Aus- und Umbau der Bahnhöfe in Niederösterreich. Die Maßnahmen haben aber Bruck an der Leitha noch nicht erreicht. Das beweist der Leserbrief von Gerda B.

Ihre Beobachtung ist erschütternd: Ein junger Mann im Rollstuhl wollte den Bahnsteig wechseln, über die Stufen schaffte er es nicht, eine Rampe ist nicht vorhanden. An der SOS-Säule wurde er nach Wien geschaltet und erhielt die Auskunft, "er müsse sein Vorhaben einen Tag zuvor anmelden"!

Erst ein älterer Fahrgast kümmerte sich um den Rollstuhlfahrer. ÖBB-Sprecher Christopher Seif: "Wir wissen, vieles ist verbesserungswürdig, die ÖBB arbeiten ständig daran."


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

1 Kommentar
FX3000 Newcomer (2)

Antworten Link Melden 0 am 30.07.2012 09:00

In Bruck an der Leitha gibt es sehr wohl einen Übergang für Rollstuhlfahrer. Frechheit so ein Artikel.

Fotoshows aus Niederösterreich (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel