Ein Schwerverletzter Niederösterreich

Auto rammt LKW und Betonwand

Unfall A1

Jugendliche waren auf der A1 bei Amstetten (Symbolbild) nicht achtsam genug.

Unfall A1

Jugendliche waren auf der A1 bei Amstetten (Symbolbild) nicht achtsam genug.

Einen Schwerverletzten hat Mittwochnachmittag ein Verkehrsunfall auf der A1 bei Amstetten gefordert. Ein mit drei Personen besetzter Pkw hatte nach Angaben der Polizei einen Sattelzug gerammt.

Der Beifahrer in dem Auto wurde von "Christophorus 15" ins AKH Linz geflogen. Die Richtungsfahrbahn Salzburg war nach der Karambolage für etwa 40 Minuten gesperrt.

Laut Exekutive hatte ein 19-Jähriger am Steuer eines VW Golf offensichtlich aus Unachtsamkeit den Sattelzug mit der Beifahrerseite gerammt. Der Pkw geriet in der Folge ins Schleudern, stieß gegen die Betonmittelwand und kam auf dem dritten Fahrstreifen zum Stillstand.

Der im Auto eingeklemmte Beifahrer (20) musste vor dem Abtransport ins Krankenhaus von der Feuerwehr geborgen werden. Der Lenker und ein weiterer Mitfahrer (19) wurden im Landesklinikum Amstetten ambulant behandelt. Der Chauffeur (55) des Sattelzuges blieb unverletzt.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Fotoshows aus Niederösterreich (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel