NY-Flug Niederösterreich

Flughafenfahrzeug rammt AUA-Maschine

AUSTRIAN AIRLINES (AUA) -  Passiere kamen bei dem Zusammenstoß keine zu Schaden

Passiere kamen bei dem Zusammenstoß keine zu Schaden

AUSTRIAN AIRLINES (AUA) -  Passiere kamen bei dem Zusammenstoß keine zu Schaden

Passiere kamen bei dem Zusammenstoß keine zu Schaden

Eine Boeing 767 der Austrian Airlines ist am Donnerstag am Flughafen Schwechat mit einem Flughafenfahrzeug kollidiert. Die Boeing befand sich zu diesem Zeitpunkt auf der Parkposition, die 228 Passagiere sowie die Besatzung waren noch nicht an Bord.

Der für 10.40 Uhr geplante Start des Flugs OS 087 nach New York verzögerte sich durch den Zusammenstoß. "Die hintere Tür zum Frachtraum wurde dabei beschädigt", sagte Baldia. Die Passagiere hoben schließlich mit drei Stunden Verspätung und einem Ersatzflugzeug ab.

+++ AUA spart Medizinier für Notfälle weg +++

Vor wenigen Tagen ereignete sich bereits ein weiterer Vorfall, bei dem eine AUA-Maschine lädiert wurde. In der Nacht auf Montag wurde die Boeing 777 mit der Kennung OE-LPD bei einem routinemäßigen Schlepp-Verfahren in den Hangar am Bug beschädigt. Das Flugzeug ist derzeit außer Betrieb, hieß es in einem Statement der Airline.

Die Reparatur werde ungefähr zwei Wochen dauern und hat auch Auswirkungen auf den regulären Flugbetrieb: Seit 31. Juli werden die Flüge OS 87/88 zwischen Wien und New York vorübergehend mit einer Boeing 767 statt mit der 777 durchgeführt.

APA/red.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Fotoshows aus Niederösterreich (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel