Feuerwehr befreite Tier Niederösterreich

Armer Rehbock steckte in Eisentor fest

REHBOCK STECKTE IN BRUNN AM GEBIRGE ZWISCHEN EISENSTREBEN FEST

Das Wild hatte Glück - und kam mit einer Schürfwunde davon

REHBOCK STECKTE IN BRUNN AM GEBIRGE ZWISCHEN EISENSTREBEN FEST

Das Wild hatte Glück - und kam mit einer Schürfwunde davon

In Brunn am Gebirge ist am späten Sonntagabend ein Rehbock zwischen den Eisenstreben eines Eingangstores des Südstadtzentrums festgesteckt. Die örtliche Feuerwehr rückte aus und befreite das Tier. Das Wild kam mit einer Schürfwunde davon.

REHBOCK STECKTE ZWISCHEN EISENSTREBEN FEST

Die örtliche Feuerwehr rückte aus und befreite das Tier

Es wurde nach der Begutachtung durch den Aufsichtsjäger wieder in die Freiheit entlassen. Der Rehbock dürfte sich verirrt und in Panik versucht haben, durch die Streben eines Eingangstores des Südstadtzentrums durchzulaufen.

Dabei blieb das Tier mit der Hüfte stecken. Es wurde unter Einsatz eines hydraulischen Rettungsspreizers, mit dem die Stangen auseinandergedrückt wurden, befreit.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Fotoshows aus Niederösterreich (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel