Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Ebola | Nahost-Konflikt

Lade Login-Box.

Linkin Park live in Wien

Die letzten Tickets!

Linkin Park live in Wien

Übelste Hotels der Party-Hotspots

Lloret de Mar und Co.

Übelste Hotels der Party-Hotspots

Völlig blutleere Allstar-Action

"The Expendables 3"

Völlig blutleere Allstar-Action

Wie gut kennen Sie Ostbahn Kurti?

Das große Quiz

Wie gut kennen Sie Ostbahn Kurti?

09.08.2012

Jäger erschoss Tier

Stier verletzte Mann bei Flucht aus Schlachthof

Stier

Symbolbild (© Fotolia.com)

Ein 50-jähriger Arbeiter wurde am Donnerstag in einem Schlachthof im Bezirk Melk von einem ausbüchsenden Stier angegriffen und verletzt.

Der 50-Jährige hatte sich in der Anlieferungshalle in einem sogenannten Treibgang befunden, als der Stier über die eineinhalb Meter hohe Wand einer Box sprang, auf ihn zurannte und ihn mit dem Kopf umstieß. In weitere Folge stürzte das Tier offenbar auf den Mann und verletzte diesen.

Der Stier lief anschließend durch den Schlachtraum ins Freie und verschwand in einem Maisfeld, wurde dann aber laut Polizei von einem Jäger erschossen. Der Arbeiter musste mit dem Notarzthubschrauber "Christophorus 15" ins Landesklinikum Mostviertel Amstetten geflogen werden.

News für Heute?


Verwandte Artikel

Stier attackiert Opa beim Beerenpflücken

Pensionist ließ sich nicht beirren

Stier attackiert Opa beim Beerenpflücken

40-Jährige von Eisenpalette erschlagen

Tragische Arbeitsunfälle in NÖ

40-Jährige von Eisenpalette erschlagen

Audi raste gegen Verkehrsschild

Lenker blieb unverletzt

Audi raste gegen Verkehrsschild

Förderband in Maschinenhalle fing Feuer

Feuerwehr brauchte Atemschutz

Förderband in Maschinenhalle fing Feuer

Schiffsanlegestelle in der Wachau versunken

Bergung mit 200-Tonnen-Kran

Schiffsanlegestelle in der Wachau versunken

NÖ: Für jeden Esel einen Führerschein

Einzigartige Spaß-Lizenz

NÖ: Für jeden Esel einen Führerschein

Heizkessel und Munition flogen in die Luft

Beteiligte schwer verletzt

Heizkessel und Munition flogen in die Luft

Unwetter halten Raum Melk in Atem

Erste Überschwemmungen

Unwetter halten Raum Melk in Atem

Zwei Tote auf Straßen in Niederösterreich

74-Jähriger und 19-Jähriger

Zwei Tote auf Straßen in Niederösterreich




TopHeute


LeserHeute

Und so nehmen Sie teil:

Heute.at behält sich vor, Ihre Fotos online unentgeltlich zu verwenden.


Wenn Ihr Foto in der Zeitung oder Ihr Video auf Heute.at veröffentlicht wird, erhalten Sie:


VerkehrHeute

A21 Wiener Außenring Autobahn: Steinhäusl Richtung Vösendorf

S1 Wiener Außenring Schnellstraße: Korneuburg Richtung Süßenbrunn

A2 Süd Autobahn: Wien Richtung Graz

A1 West Autobahn: Wien Richtung St. Pölten

B44 Neulengbacher Straße: Purkersdorf - Neulengbach

powered by ÖAMTC Verkehrsservice