Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Unwetter in Österreich | Nahost-Konflikt

Lade Login-Box.

MQ Vienna Fashion Week

Erster Showtag

MQ Vienna Fashion Week

Kalorien killen im Sand

Beachvolleyball

Kalorien killen im Sand

Abnehm-Apps im Überblick

Technische Diäthelfer

Abnehm-Apps im Überblick

19.08.2012

17-Jähriger verletzt

Irrer Pensionist schießt scharf auf Burschen

Marcel H.

Schussopfer Marcel H. vor dem Spital in Wiener Neustadt (© Daniel Schaler)

Am Samstagabend schoss Franz T. (67) in Ternitz (Bezirk Neunkirchen) auf den 17-jährigen Marcel H. Der irre Pensionist, der 1,5 Promille Alkohol im Blut hatte und nach der Tat flüchtete, konnte von der Polizei geschnappt werden, nachdem er auf der Flucht einen Unfall verursachte. Der Waffennarr sitzt in U-Haft.

Weil er sich durch den Lärm der Mopeds gestört fühlte, stellte T. eine Gruppe Jugendlicher vor seinem Haus zur Rede. Der Betrunkene versuchte sie einzuschüchtern. Nachdem dies dem pensionierten Bäcker nicht gelang, holte er seine Magnum 357, für die der Pensionist einen Waffenschein besitzt, aus dem Haus.

Laut eigenen Angaben wollte der irre Waffennarr einen Warnschuss abgeben, um die Jugendlichen zu vertreiben. Dabei traf er den 17-Jährigen ins Bein. Anstatt die Verantwortung für seine Wahnsinnstat zu übernehmen, ergriff der feige 67-Jährige die Flucht. Die Waffe verstaute er vorher noch in seinem Safe.

Mit seinem Oldtimer-Sportwagen der Marke MG raste er vom Tatort davon, den schwer verletzten Marcel H. ließ er einfach blutend auf der Straße liegen. T. flüchtete von der Polizei verfolgt Richtung Gloggnitz, als er plötzlich die Herrschaft über den Wagen verlor und in einem Garten in einen Baum krachte. Daraufhin wurde der Pensionist festgenommen.

Unterdessen wurde Marcel H. ins Landesklinikum Wiener Neustadt gebracht. Der 17-Jährige hatte einen Durchschuss im linken Knie erlitten. Bei einer Not-OP konnte sein Bein vor der Amputation gerettet werden. Beim Besuch von Heute stöhnte der Bursch am Sonntag vor Schmerzen: "Aber die Ärzte geben mir Hoffnung, dass mein Knie nicht steif bleibt."

News für Heute?


Verwandte Artikel

Überflutungen setzten Ternitz unter Wasser

Probleme auch im Burgenland

Überflutungen setzten Ternitz unter Wasser

Fahrer und Beifahrer sind unverletzt!

Frontalcrash mit Bäumen

Fahrer und Beifahrer sind unverletzt!

Hier brennt ein Porsche Cayenne ab

Kommandant schlug Alarm

Hier brennt ein Porsche Cayenne ab

Getunter VW-Golf überschlug sich in Kurve

"Nur" ein Leichtverletzter

Getunter VW-Golf überschlug sich in Kurve

Unbekannter entriss 83-Jährigem Bargeld

Phantombild veröffentlicht

Unbekannter entriss 83-Jährigem Bargeld


4 Kommentare von unseren Lesern

0

NaServas (3)
20.08.2012 10:49

Übertrieben
die Reaktion des " alten Mann " war Sehr ! übertrieben , doch die jetztige Jugend ist Rotzfrech und total Respektlos , kein wunder das mal jemand " auszuckt ".
Die " gsunde Watschen gehört zurück und mehr Benehmen und Anstand schon in der Schule lernen.
am besten wäre heutzutage , den Wehrdienst direkt nach dem letzten Schuljahr.
Damit Sie wenigstens etwas Erziehung erfahren.

0

20er (1003)
21.08.2012 15:53

Antwort auf Übertrieben
Dem muss ich leider zustimmen!

0

skyrider (831)
20.08.2012 07:16

Einen Warnschuß?
Auch besoffen sollte ein 67-Jähriger wissen, daß man Warnschüsse schräg nach oben oder senkrecht in die Luft, abgibt!
Aber - unsere Gerichte nehmen ihm diesen Schmarrn ganz sicher ab! Vermutlich darf er auch FS und Waffe behalten, kriegt von StA und Gericht das übliche DuDuDuDu - dafür darf der Junge beten, daß ihm das Bein erhalten bleibt, weil ein besoffener alter Trottel sich nicht in der Gewalt hatte! Mann!
NS: Hoffentlich können die Mediziner ihren weltweit guten Ruf, beweisen! Einmal mehr - beweisen!

0

20er (1003)
21.08.2012 15:52

Antwort auf Einen Warnschuß?
Na dich möcht ich aber auch nicht als Nachbarn!
Ist dir eigentlich klar, daß Alles was man in die Luft schießt auch wieder runter kommt?
Wenn Du ein Projektil senkrecht in die Luft abfeuerst, erschlägst dich beim Rückflug vielleicht selbst, Das nennt sich dann "dein" Pech!
Schräg nach oben?? In welchem Winkel denn??
Weißt du zufällig wie hoch und wie weit ein Projektil fliegen kann und was passiert, wenn es wieder ungebremst auf die Erde fliegt? Sicher nicht!
In bewohntem Gebiet kannst du damit einen anderen Menschen schwer verletzen, ja sogar töten, du Spezialist!



TopHeute


LeserHeute

Und so nehmen Sie teil:

Heute.at behält sich vor, Ihre Fotos online unentgeltlich zu verwenden.


Wenn Ihr Foto in der Zeitung oder Ihr Video auf Heute.at veröffentlicht wird, erhalten Sie:


VerkehrHeute

B17 Wiener Neustädter Straße: Mödling - Wiener Neustadt

A4 Ost Autobahn: Budapest (H) - Wien

B124 Königswiesener Straße: Unterweitersdorf - Merzenstein

Stadtgebiet Hagenbrunn, L1115 L12 in Hagenbrunn - B7 bei Hagenbrunn

B30 Thayatal Straße: Geras - Schrems

powered by ÖAMTC Verkehrsservice