Prozess Niederösterreich

Tatort Nerven-Klinik: Ärztin stalkte Primar

Tatort Nerven-Klinik: Ärztin stalkte Primar

Tatort Nervenklinik Mauer (© )

Tatort Nervenklinik Mauer
Tatort Nervenklinik Mauer
Kuriose Verhandlung Dienstag in St. Pölten: Susanne C. (54) ist unsterblich in einen Primar des Klinikum Mauer verliebt. Doch obwohl der von der Frau absolut nichts wissen will, lässt sie nicht locker. Dafür wurde die Stalkerin nun verurteilt.

Es waren bizarre Szenen: Immer wieder lauerte Heilpädagogin Elisabeth K. ihrem Schwarm in der Landesnervenklinik Mauer (Amstetten) auf. Die schroffen Zurückweisungen des Primars wertete die Ärztin stets als Zuneigung. Schickte tausende E-Mails, sprach Bekannten gegenüber sogar von Heirat. "Sie lauert mir auf oder taucht als dunkle Gestalt aus dem Nichts auf", flüsterte der sichtlich verängstigte Top-Mediziner beim Prozess.

Selbst kurz vor der Verhandlung steckte die Liebestolle nicht zurück und ließ ihren Liebsten via SMS wissen: "Ich freue mich auf unser Date vor Gericht. PS: Ich liebe Dich." Am Dienstag stand die Angeklagte bereits zum zweiten Mal vor Richter Markus Grünberger. Beim ersten Mal hatte er ihr noch eine Chance gegeben, diesmal setzte es für die uneinsichtige Ärztin drei Monate bedingte Haft (nicht rechtskräftig). Übrigens: Mittlerweile ist Susanne C. nicht mehr in Mauer tätig.

Joachim Lielacher

Ihre Meinung

User haben auch diese Artikel gelesen

  • Heute-App downloaden:
  • Heute App für iOS
  • Heute App für Android

Ihre Meinung

Weitere Artikel aus Niederösterreich

Fotoshows aus Niederösterreich (10 Diaserien)