Zug aus Warschau steht Niederösterreich

Kupferdiebe legen Nordbahn lahm

Auf der wichtigsten Zugstrecke zwischen Wien und Tschechien ist es am heutigen Montag in der Früh zu einer Betriebsunterbrechung gekommen.

Wegen einer Oberleitungsstörung bei Süßenbrunn werde die Nordbahn zwischen Gänserndorf und dem Grenzbahnhof Bernhardsthal voraussichtlich bis 8 Uhr nur mit Dieselloks und Ersatzbussen bedient, teilte einer ÖBB-Sprecherin mit. Es werde vermutet, dass die Störung durch Kupferdiebe ausgelöst wurde.

Der Nachtzug zwischen Warschau und Wien warte derzeit im tschechischen Grenzbahnhof Breclav (Lundenburg) auf die Behebung der Störung, hieß es von der ÖBB weiter. Der Pendlerverkehr auf der Strecke habe nämlich Vorrang. Insgesamt seien sieben Zugverbindungen betroffen. Zwischen Gänserndorf und Wien-Floridsdorf seien die S-Bahnen normal unterwegs.

APA/red.


PS: Haben Sie schon unseren Newsletter abonniert? Hier anmelden!
Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!
Heute.at auf Pinterest finden Sie hier!
Heute.at auf Instagram gibt es hier!

Ihre Meinung

Fotoshows aus Niederösterreich (10 Diaserien)