Orden-Schacher auf Parkplatz Niederösterreich

Diebe stahlen Juwelen aus Habsburg-Jagdhütte!

Freispruch für Vermittler Michael S. (li.) und Michael D.

Freispruch für Vermittler Michael S. (li.) und Michael D.

Freispruch für Vermittler Michael S. (li.) und Michael D.

Freispruch für Vermittler Michael S. (li.) und Michael D.

Spektakulärer Prozess am Landesgericht St. Pölten am Montag. Zwei mutmaßliche Hehler mussten auf die Anklagebank, weil sie am Andreas-Orden und anderem heißen Schmuck interessiert waren . Die Juwelen waren aus dem Habsburg-Jagdgut in Türnitz (NÖ) gestohlen worden – zwei Freisprüche.

Aus Habsburg-Gutshaus gestohlen: Andreas-Orden und Juwelen

Aus Habsburg-Gutshaus gestohlen: Andreas-Orden und Juwelen

Michael S. (43) und Michael D. (43) drohten bis zu fünf Jahre Haft. Denn Altwarenhändler Michael S. soll ein heißes Geschäft eingefädelt haben: Er brachte den bayrischen Antiquitätenhändler Michael D. mit dem mittlerweile zu sechs Jahren verurteilten Habsburg-Einbrecher Markus B. (34), zusammen.

Opfer Karl Habsburg

Opfer Karl Habsburg

Und der trennte sich dann auf einem Parkplatz um 100.000 Euro vom Andreas-Orden. "Der Verkäufer gab an, er habe das Kleinod auf dem Sperrmüll gefunden", so die Angeklagten.

Richter Slawomir Wiaderek war die Beweislast zu dünn: Michael D. wurde freigesprochen, Mittelsmann Michael S. "im Zweifel" ebenso (nicht rechtskräftig). Übrigens: Den St.-Andreas-Orden hat jetzt ein Russe – legal um 300.000 Euro aus einem Aktionshaus.

Joachim Lielacher


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Fotoshows aus Niederösterreich (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel