12,90 für kein Essen Niederösterreich

Wegen Mitnaschens: Zweite Portion verrechnet

Schwer verdaulich

Gast Sonja Moser mit einem Foto vom Steakhouse: schwer verdauliche Rechnung

Schwer verdaulich

Gast Sonja Moser mit einem Foto vom Steakhouse: schwer verdauliche Rechnung

Beim Zahlen in einem Lokal in Niederösterreich kam Sonja Moser die Galle hoch. Der Grund: Die Wirtin verrechnete Sonjas Partner 12,90 Euro dafür, dass er selbst nichts zu essen bestellt, aber von ihren Spareribs gekostet hatte. Dann ging auch noch die Köchin in Saft.

Der "Big Mamas Steak & Burger Grill" in Mold (NÖ) hat allerhand zu bieten: gute Spareribs; Glamour – das Lokal gehört Antonia Umlauf, Künstlerin und Tochter der Frau Kaiser im TV-"Kaisermühlenblues"; und auch pikanten Tratsch, weil die Chefin ihre Köchin Gabriele G. geheiratet hat. Trotzdem lassen sich Gäste nicht alles bieten.

Ein starkes Beispiel dafür brachte das Steakhouse jetzt in Verruf. "Ich wollte mit meinem Partner Martin einen netten Abend verbringen", erzählt Sonja Moser. Das Paar kehrte bei "Big Mamas" ein. Sie bestellte Spareribs (17,90 €) und Cola (2,50 €); er war nicht hungrig und orderte nur einen Almdudler (2,90 €). Zeche somit 23,30 €. Doch Wirtin Umlauf stellte schwer verdauliche 36,20 € in Rechnung.

Die Situation eskalierte
Und auf verdutzte Nachfrage begann die Gastronomin zu toben. Sonja Mosers Partner sei ein Mitesser, weil er von ihren Ripperln gekostet hatte: "Und ich lass mich von euch nicht verarschen." Die Aussicht, für kein Essen 12,90 € zu bezahlen, brachte auch die Gäste in Rage. Worauf sich Köchin Gabriele mit Schubsern einmischte.

Opfer Moser: "Wir wollten keine Polizei. Also haben wir bezahlt und einen Anwalt eingeschaltet." Im Gegenzug bekamen beide Lokalverbot. Aber auf "Big Mamas" haben sie ohnehin keinen Appetit mehr.


PS: Haben Sie schon unseren Newsletter abonniert? Hier anmelden!
Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Fotoshows aus Niederösterreich (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel