Einbruch Niederösterreich

Österreichs traurigster Filialleiter: Tresor geknackt

Markt-Chef Patric Bayer (32) hockt fassungslos vor dem leeren Tresor.

Markt-Chef Patric Bayer (32) hockt fassungslos vor dem leeren Tresor.

Markt-Chef Patric Bayer (32) hockt fassungslos vor dem leeren Tresor.

Markt-Chef Patric Bayer (32) hockt fassungslos vor dem leeren Tresor.

Schlechter konnte die Woche kaum beginnen: "Als ich Montagfrüh in mein Büro kam, stand der Safe offen und war leer", seufzt Patric Bayer (32), Leiter der ADEG-Filiale in Perchtoldsdorf (NÖ) traurig.

Profi-Gangster hatten in der Nacht die Tür zum Lager aufgebrochen und waren so ins Büro gelangt. Dort knackten die Täter mit einem Feuerwehr-Spreitzer (zum Bergen von Verletzten aus verbeulten Wracks) den Standtresor – und verschwanden mit den beträchtlichen Einnahmen vom Samstag. Für die Polizei gestalten sich die Ermittlungen schwer, denn die flüchtigen Einbrecher hinterließen kaum Spuren.

Joachim Lielacher


PS: Haben Sie schon unseren Newsletter abonniert? Hier anmelden!
Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!
Heute.at auf Pinterest finden Sie hier!
Heute.at auf Instagram gibt es hier!

Ihre Meinung

Fotoshows aus Niederösterreich (10 Diaserien)