Bedingte Haft für Waldviertler

Rauchverbot! Unfalllenker (51) warf Polizisten zu Boden

Krems

Handy und Zigarette gleich nach dem Prozess für den 51-Jährigen.

Mehr Fakten
Krems

Handy und Zigarette gleich nach dem Prozess für den 51-Jährigen.

Ein 51-Jähriger musste sich jetzt in Krems vor Gericht verantworten: Er wollte nach einem Verkehrsunfall im Sommer beim Warten auf den Amtsarzt noch eine Zigarette rauchen, ein Polizist untersagte dies aber. Daraufhin lief der Unfalllenker einfach hinaus und rammte einen Cop.

Der Angeklagte hatte nach dem Unfall um vier Uhr früh auf die Polizei einen verwirrten Eindruck gemacht, ein Alkotest ergab aber 0,0 Promille. Daher wurde der 51-Jährige dem Amtsarzt vorgeführt. Beim Warten auf den Mediziner wollte der Waldviertler aber unbedingt noch eine Zigarette durchziehen, was ein Polizist nicht erlauben wollte.
Daraufhin lief der nikotinsüchtige Mann hinaus und stieß einen Beamten zu Boden. Der Gruppeninspektor wurde verletzt. Vor Gericht zeigte sich der Raucher geläutert – daher nur fünf Monate bedingte Haft (nicht rechtskräftig).
Ort des Artikels

Orte: Krems

Ihre Meinung

Diskussion: 2 Kommentare