Afghanen gegen Tschetschenen

Streit eskalierte: Polizei-Großeinsatz in St. Pölten

Polizeieinsatz am Mittwoch am Bahnhof in St. Pölten.

Mehr Fakten

Polizeieinsatz am Mittwoch am Bahnhof in St. Pölten.

Eine Auseinandersetzung zwischen Jugendlichen löste am späten Mittwochnachmittag einen Großeinsatz der Exekutive am Bahnhof in St. Pölten aus. Einige Streithähne wurden zur Identitätsfeststellung abgeführt.

Ein gröberer "Wickel" zwischen jungen Flüchtlingen hielt am Mittwoch gegen 17 Uhr die Exekutive in Atem: Ein Großaufgebot mit vier Polizeiautos und rund einem Dutzend Beamten samt Diensthund rückte aus, mehrere Jugendliche wurden von der Polizei zur Befragung mitgenommen – auch zur Identitätsfeststellung.
"Die Erhebungen laufen", so ein Beamter zu "Heute".

Waffen sollen keine im Spiel gewesen sein, auch Verletzte dürfte es keine gegeben haben. Aber: Immer wieder gibt es gröbere Zwischenfälle am Bahnhof Sankt Pölten.

Ort des Artikels

Ihre Meinung

Diskussion: 22 Kommentare