Oberösterreich

Ackerl: "Post ruiniert gezielt ihre Filialen!"

In 16 Fällen – darunter Sandl, Steinbach/Attersee und Windhaag – verbot der Postmarkt-Regulator vorerst die geplante Schließung, weitere 98 Filialen werden aktuell „geprüft“.

In Oberösterreich seien mehr als nur die drei vorläufig geretteten Standorte betroffen, bestätigt LH Pühringer auf Anfrage. Das Land könne sich aber nicht wehren: „Ich kenne die Umsätze, die sind teilweise deprimierend!“

Post-General Pölzl habe ihm zugesichert, dass jede Gemeinde die Chance auf einen Postpartner habe. Dies sei besser als Ämter, die nur zwei bis drei Stunden offen halten.

Die Bevölkerung sei der Post und Eigentümervertreter Pröll egal, poltert SP-Boss Ackerl: „Das ist eine Schweinerei, es wird gezielt ruiniert!“

Gerald Winterleitner


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

User haben auch diese Artikel gelesen

  • Heute-App downloaden:
  • Heute App für iOS
  • Heute App für Android

Ihre Meinung

1 Kommentar
rehse Veteran (312)

Antworten Link Melden 0 am 27.05.2010 18:26

natürlich wird gezielt abgtebaut und die Leistung der Post damit geschmälert. Das ist ja politisch so gewollt. Brauchen wir aber Politiker , die geordnete Strukturen zerstören ? Ich meine nein.

Weitere Artikel aus Oberösterreich

Fotoshows aus Oberösterreich (10 Diaserien)