Nach Unfall

Bitteres Aus für Öko-Weltrekord

Unfall bei Ökoweltrekord

Nach Unfall mit Tesla Roadster - Weltrekordversuch abgebrochen

Mehr Fakten
Unfall bei Ökoweltrekord

Nach Unfall mit Tesla Roadster - Weltrekordversuch abgebrochen

Der spanische Unternehmer und Elektro-Auto-Pionier Rafael de Mestre wollte mit seinem "Tesla Roadster" (Nummernschild: "K-IT") in 80 Tagen um die Welt düsen.

Er hatte nicht mit den Autofahrern in Linz gerechnet: Nur Tage vor Ende seiner Reise donnerte er gegen einen anderen Wagen, schrottete das Super-Auto. Folge: Weltrekord abgebrochen …

Ihre Meinung