Oberösterreich

Finanzturbo für Kleine

Wirtschaftslandesrat Viktor Sigl (ÖVP) unterstrich gemeinsam mit Wirtschaftskammer-Präsident Rudolf Trauner und Raiffeisen-Boss Scharinger den Handlungsbedarf für Oberösterreichs Klein- und Mittelbetriebe. Diese stellen mehr als drei Viertel aller heimischen Unternehmen und sind zusammen der größte Arbeitgeber im Land ob der Enns .

Um Investitionsspielräume für die kleinen und mittleren Unternehmen zu erhalten, wurden jetzt die Höchstgrenzen für Haftungsübernahmen durch die Kredit-Garantie-Gesellschaft (KGG) und Unternehmensbeteiligungsgesellschaft (UBG) auf 750.000 Euro pro Kleinbetrieb erhöht, das Gesamtvolumen auf 30 Millionen Euro ausgeweitet. Allein heuer wurden für 104 Betriebe Haftungen übernommen.

14 heimischen Firmen mit 5000 Arbeitsplätzen sichert derzeit die Raiffeisen Landesbank das wirtschaftliche Überleben, stellt Generaldirektor Scharinger fest, der auf die RLB-Halbjahresbilanz verweist: Die Bilanzsumme konnte heuer um 5,1 Prozent auf 28,6 Milliarden Euro gesteigert werden.

Carlo Korosa


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

User haben auch diese Artikel gelesen

  • Heute-App downloaden:
  • Heute App für iOS
  • Heute App für Android

Ihre Meinung

Fotoshows aus Oberösterreich (10 Diaserien)