Nach Drama in Pasching

Glastür-Unfall: Ärzte kämpfen um Schwangere und Baby

Die Glasplatte krachte zu Boden und verletzte zwei Frauen.

Die Glasplatte krachte zu Boden und verletzte zwei Frauen.

Mehr Fakten

Glasplatte stürzte auf zwei Frauen

In Einkaufszentrum PlusCity in Pasching ist eine Glasplatte auf zwei Frauen gestürzt.
In Einkaufszentrum PlusCity in Pasching ist eine Glasplatte auf zwei Frauen gestürzt.

Mit voller Wucht donnerte Dienstag die sechs Meter hohe Eingangstür eines Möbelshops in Linz auf eine schwangere Verkäuferin. Die Frau und ihr ungeborenes Kind kämpfen ums Überleben …

Die 27-Jährige wollte in der Früh die mächtigen Falttüren des Geschäftes in der Linzer "Plus City"“ öffnen, schaffte es aber nicht – die Führung hatte sich verhakt. Als ihr eine Putzfrau (46) zu Hilfe kam und die beiden gemeinsam schoben, kam es zum Unglück.

Drei 150 Kilo schwere Glastüren (sechs Meter hoch, einen Meter breit, einen Zentimeter dick) zerbarsten, eine weitere fiel als Ganzes um und begrub die im fünften Monat Schwangere unter sich. Die Verkäuferin blieb regungslos liegen. Die Putzfrau konnte ausweichen, erlitt durch die Splitter aber mehrere tiefe Schnitte.

Die 27-jährige werdende Mutter wurde an Kopf sowie Wirbelsäule schwer verletzt und schwebt in Lebensgefahr. "Wir tun alles, um die Frau und ihr Baby zu retten", so ein Sprecher des Uniklinikums Linz zu "Heute". Neurologen und Gynäkologen kämpfen um beide Leben.

Ihre Meinung