Neun Monate Gefängnis

Linzer hatte 1,6 Millionen Kinderpornos

Der Beschuldigte (54) vor der Richterin

Der Beschuldigte (54) vor der Richterin

Mehr Fakten
Der Beschuldigte (54) vor der Richterin

Der Beschuldigte (54) vor der Richterin

Das Gesicht unter seiner Jacke versteckt – so betrat der Angeklagte am Mittwoch den Saal im Linzer Landesgericht. Das Verlesen der Anklageschrift sorgte bei allen Anwesenden für blankes Entsetzen.

Denn: Der 54-Jährige hat sechs Jahre lang Kinderpornos gehortet. Ermittler stellten 1,6 Millionen Bilder und 25.000 Videos mit Minderjährigen auf dem Computer des Linzers sicher. In Tauschbörsen hatte er sie auch anderen zur Verfügung gestellt.

Der Beschuldigte zeigte sich gleich zu Prozessbeginn geständig, mit zittriger Stimme sagte er: "Ich weiß, dass ich Schreckliches getan habe und ich muss dafür geradestehen." Die Richterin verurteilte ihn zu neun Monaten Haft (drei unbedingt) – rechtskräftig.

Ihre Meinung

Diskussion: 2 Kommentare