Schwer verletzt

Raucher (18) stürzte vom Fensterbrett

Der 18-Jährige öffnete das Fenster, um auf dem Fensterbrett zu rauchen.

Der 18-Jährige öffnete das Fenster, um auf dem Fensterbrett zu rauchen.

Mehr Fakten
Der 18-Jährige öffnete das Fenster, um auf dem Fensterbrett zu rauchen.

Der 18-Jährige öffnete das Fenster, um auf dem Fensterbrett zu rauchen.

Ein 18-Jähriger aus Pfarrkirchen ist beim Rauchen auf einem Fensterbrett verunglückt. Er stürzte sechs Meter in die Tiefe. Sein älterer Bruder (21) hörte die Hilfeschreie und verständigte die Rettung.

Der junge Raucher setzte sich gegen 12 Uhr auf das Fensterbrett im zweiten Stock eines Einfamilienhauses. Plötzlich fiel er in die Tiefe und schlug auf dem Pflasterboden auf. Trotz schwerer Verletzungen konnte der 18-Jährige noch um Hilfe rufen.

Sein im Erdgeschoss befindlicher Bruder hörte die Schreie und eilte zur Hilfe, er setzte die Rettungskette in Gang. Der Rettungshubschrauber Europa 3 flog den Schwerverletzten ins UKH Linz.
Ort des Artikels

Ihre Meinung

Diskussion: 2 Kommentare