Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Tödlicher Brand in der City | Drama am Mount Everest | Ukraine-Krise

Lade Login-Box.

Das TV-Programm zu Ostern

Premieren, Serien

Das TV-Programm zu Ostern

Wiens neues Wahrzeichen

Hase auf Albertina

Wiens neues Wahrzeichen

Porsche 911 Turbo S Coupé

Eine Ikone im Test

Porsche 911 Turbo S Coupé

07.10.2011

Rückkehr ungewiss

"Sekten"-Pfarrer im Krankenstand

Andrzej Skoblicki

Andrzej Skoblicki nahm sich selbst aus der Schusslinie und ging in Krankenstand - Rückkehr fraglich (© Screenshot YouTube)

Andrzej Skoblicki, der umstrittene Pfarradministrator von Kopfing hat sich für mindestens drei Wochen krank gemeldet. Er könne nicht arbeiten, meint der Pole, dem vorgeworfen wurde für "sektenähnliche Zustände" in seiner Gemeinde zu sorgen.
 
Skoblicki, der Geistliche mit polnischen Wurzeln, predigt monentan nicht. Seine Schäfchen in Kopfing im Bezirk Schärding in Oberösterreich, müssen mit einer Aushilfe vorlieb nehmen. Dem Bischöflichen Ordinariat wird das nicht unrecht sein. Immerhin hat Skoblicki damit aufhorchen lassen, dass er uneheliche Kinder als "Kinder der Sünde" und "verdammt bis in die dritte Generation" bezeichnet hat. Auch an Schule und Lehrern ließ er kein gutes Haar. "Teufelswerk" und "vom Satan besessen" seien sie, wetterte der Pfarrer.

Nun ging der Pole in Krankenstand. Für vorerst drei Wochen zieht er sich zurück. Laut der konservativen katholischen Website kath.net hat er Kopfing verlassen. Unklar ist, ob er zu seinen Schäfchen zurückkehrt. "Ich konnte nicht arbeiten, von morgen bis Abend gab es nur noch Intrige. Jetzt müssen sich die Verantwortlichen überlegen, wie es weitergehen sollt", wird der polnische Geistliche auf der Seite zitiert.

Red./APA

News für Heute?


Verwandte Artikel

Wieder Sexismus-Alarm um FPÖ-Wahlwerbung

Arbeiterkammerwahl in NÖ

Wieder Sexismus-Alarm um FPÖ-Wahlwerbung

516 Blutkonserven im AKH verschwunden

Rechnungshof kritisiert

516 Blutkonserven im AKH verschwunden

Mindestsicherung: Streit um neues Gesetz

Verschlechterung befürchtet

Mindestsicherung: Streit um neues Gesetz

Göttlicher Beistand bei Suche nach Andrea

"Offene Augen für Andrea"

Göttlicher Beistand bei Suche nach Andrea

Weiter Wirbel um blaue Postings

Internetaktivitäten der FPÖ

Weiter Wirbel um blaue Postings

Mayer-Kritik an MaHü-Umfrage

EU-Bürger wahlberechtigt?

Mayer-Kritik an MaHü-Umfrage


1 Kommentar von unseren Lesern

0

hhermann (941)
11.10.2011 05:26

Na ja, wer wundert sich noch über unsere kirche?????
altmodisch, konservativ bis in die Knochen!!! Unsere Kirchenfürsten sollten einmal einen Blick über den Globus richten, nach Südamerika, dort sind die Kirchen "bummvoll" !!! Und warum??? weil dort der Pfarrer "freie hand" hat und mit Musik+Tanz etc. seine Schäfchen hält.
zB. in Brasilien oder Mexico, vermischt sich das Szenario mit Naturreligion................., warum eigentlich nicht? bin öfters dort dabeigewesen obwohl ich die Sprache nicht gut verstand, aber eine Messe ist wunderbar, bei uns schläft man ein beim eintönigen "Bla-Bla-Bla"..................und Drohungen des Pfarrers von der Kanzel. Warum drohen und schimpfen eines Pfarers bei uns??? In Brasilien gibt es kein "Du,Du, Böser....."!! bei uns wird man "verdammt", daher besuche ich auch keine Messe mehr, denn das Bodenpersonal unseres herrgottes ist hier ist unqualifiziert dazu......................................



TopHeute


LeserHeute

Aktuelle Fotoshows aus Leser

< Wohnungsbrand in Simmering

5 Fotos

Wohnungsbrand in Simmering

Frühling in Wien

5 Fotos

Frühling in Wien

Autounfall Überschlag Donaustadt Wagramer Straße

4 Fotos

Autoüberschlag in Donaustadt

Lisa-Marie S. - Selfie Contest 2014

24 Fotos

27.3 - Tag 18

Ekaterina I. - Selfie Contest 2014

25 Fotos

26.3. - Tag 17

Sultan K. - Selfie Contest 2014

24 Fotos

25.3. - Tag 16

Kathrin H - Selfie Contest 2014

24 Fotos

24.3. - Tag 15

Kurt B - Selfie Contest 2014

5 Fotos

23.3. - Tag 14

Kerstin N. - Selfie Contest 2014

7 Fotos

22.3. - Tag 13

Martin H. - Selfie Contest 2014

12 Fotos

21.3. - Tag 12

>

Und so nehmen Sie teil:

Heute.at behält sich vor, Ihre Fotos online unentgeltlich zu verwenden.


Wenn Ihr Foto in der Zeitung oder Ihr Video auf Heute.at veröffentlicht wird, erhalten Sie:


VerkehrHeute

B122 Voralpen Straße: Sattledt - Steyr

B145 Salzkammergut Straße: Irdning - Bad Ischl

L563 Traunufer Landesstraße: Ebelsberg - Thalheim

L556 Nußbacher Straße: Waldneukirchen - Nußdorf

L1143 Otterbacher Straße: St. Florian am Inn - Taufkirchen an der Pram

powered by ÖAMTC Verkehrsservice