Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Neuer ÖVP-Obmann

Lade Login-Box.

01.01.2012

Tragödie in Silvesternacht

Stromschlag tötet Schüler (16) am Bahnhof

Bahnhof in Vöcklabruck

Weil sie mehrere Stunden auf den Zug nach Hause warten mussten, lebt Alexander (16) nicht mehr (© Archiv)

Unfassbares Drama am ersten Tag des neuen Jahres in Vöcklabruck (Oberösterreich): Ein Schüler (16) kletterte am Bahnhofsgelände auf einen Güterwaggon, wurde dabei von einem Stromschlag getroffen! Alexander T. starb vor den Augen seines besten Freundes.

Die Ermittlungen der Polizei laufen auf Hochtouren - aber schon wenige Stunden nach der Tragödie ist klar, dass es sich um eine tödliche Mutprobe gehandelt hatte! Alexander T. (16) aus Frankenmarkt (OÖ) verbrachte die Silvesternacht mit seinem besten Freund in Vöcklabruck, feierten mit Gleichaltrigen eine Party.

Warten auf den Zug
Gegen 3 Uhr früh wollten beide mit dem Zug nach Hause fahren. Allerdings: Auf den nächsten Zug mussten sie mehrere Stunden warten. Dabei kam dem jungen Mann der dumme Gedanke. Er lief über die Gleise der Westbahn, kletterte auf einen Güterwaggon, der auf einer Nebenstrecke abgestellt war.

Freund sah Alexander sterben
Fatal: Als er am Dach des Gefährts stand, erfasste ihn um 3.27 Uhr plötzlich ein 15.000 Volt starker Stromschlag! T. wurde vor den Augen seines Freundes in die Tiefe geschleudert, blieb regungslos auf dem Bahnkörper liegen. Das Rote Kreuz schickte sofort ein Notarzt-Team zum Unfallort, die Mannschaft konnte aber nur noch den Tod des junge Mannes feststellen. Der Augenzeuge musste psychologisch betreut werden.

News für Heute?


Verwandte Artikel

Mann mit Herzstillstand nach Strom-Unfall

Mit Leiter Kabel berührt

Mann mit Herzstillstand nach Strom-Unfall

19-Jähriger ertrinkt wegen Facebook-Mutprobe

Unfall bei Nominierungsspiel

19-Jähriger ertrinkt wegen Facebook-Mutprobe

Todesursache unbekannt: Marilyn Burns ist tot

"Texas Chainsaw Massacre"-Star

Todesursache unbekannt: Marilyn Burns ist tot

50-Jähriger starb nach Stromschlag

Elektrischer Weidezaun

50-Jähriger starb nach Stromschlag

Stromgas als Energiereserve

Innovation aus Österreich

Stromgas als Energiereserve

So verrückt war 2013

Das Jahr in Bildern

So verrückt war 2013

Last-Minute-Preishits zu Silvester

Hin- & Rückflug ab 110 Euro

Last-Minute-Preishits zu Silvester

Dieses Paar rührt die USA zu Tränen

Nebeneinander gestorben

Dieses Paar rührt die USA zu Tränen


2 Kommentare von unseren Lesern

0

unbekannt (1)
13.08.2012 17:12

Ich
Ich finde nicht das man über einen Menschen der verunglückt, noch dazu in diesem Alter, so ein Kommentar abgeben sollte.
Das ist einfach nur niveaulos!
Alex war ein guter Freund von mir und wenn ich sehe dass manche Menschen sowas schreiben werde ich einfach nur zornig.

0

franzjosefs (305)
01.01.2012 13:17

Überdurchschnittlich
Überdurchschnittliche Blödheit bestraft der Herrgott ebenso.
http://gedaunknsplitta.blog.de



TopHeute


LeserHeute

Und so nehmen Sie teil:

Heute.at behält sich vor, Ihre Fotos online unentgeltlich zu verwenden.


Wenn Ihr Foto in der Zeitung oder Ihr Video auf Heute.at veröffentlicht wird, erhalten Sie:


VerkehrHeute

A8 Innkreis Autobahn: Wels Richtung Voralpenkreuz

L501 Weilhart Landesstraße: Braunau - Oberndorf

L531 Schartener Straße: Scharten - Wels

B1 Wiener Straße: Linz - Salzburg

A8 Innkreis Autobahn: Wels - Passau

powered by ÖAMTC Verkehrsservice