Innkreis-Autobahn Oberösterreich

Zwei Tote nach Auffahrunfall auf der A8

Feuerwehr

Symbolbild

Zwei Ungarn sind bei einem Auffahrunfall am Dienstag gegen 12.15 Uhr auf der Innkreis-Autobahn (A8) im Gemeindegebiet von Reichersberg (Bezirk Ried im Innkreis) ums Leben gekommen. Sie prallten mit ihrem Firmenwagen mit Wiener Kennzeichen ungebremst in einen in einem Rückstau stehenden Sattelschlepper.

Die beiden Ungarn dürften das Stauende übersehen haben. Der Notarzt konnte nur noch den Tod der Männer feststellen. Der Lkw-Lenker habe das Auto im Rückspiegel noch kommen sehen, so ein Beamter. Näheres war vorerst nicht bekannt.

Der Stau hatte sich gebildet, weil am Vormittag kurz nach der Grenze auf deutscher Seite ein mazedonischer Sattelschlepper ungebremst mit 80 km/h auf einen Sicherungsanhänger der Autobahnmeisterei Passau aufgefahren war.

Der 42-jährige Lenker musste von der Feuerwehr aus seinem Lkw befreit werden. Der Fahrer des anderen Wagens erlitt leichte Verletzungen. Die Autobahn war in beide Fahrtrichtungen für mehrere Stunden gesperrt, berichtete die Polizei Passau. Kurz bevor die Straße wieder freigegeben werden sollte, geschah das Unglück auf der A8.

APA/red.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Fotoshows aus Oberösterreich (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel