Drei Quadratmeter Oberösterreich

Linzerin zwei Tage in Toilette gefangen

Linzerin zwei Tage in Toilette gefangen

BESCHREIBUNG. (Foto: kloibhofer.at) (© Christian Kloibhofer / kloibhofer.at (kloibhofer.at))

TITEL
BESCHREIBUNG. (Foto: kloibhofer.at)
Horror für eine 60-jährige Linzerin: Ununterbrochen schrie sie und trommelte mit Händen und Füßen gegen die Toilettentüre ihrer Wohnung - aber niemand kam ihr Zur Hilfe - zwei Tage lang.

Judica Schmidhuber (60) machte Samstagmittag ihre Wäsche, stellte vorm Fernseher das Bügelbrett auf. Als sie dann auf die Toilette ging, passierte es: Eine Schraube löste sich, plötzlich hatte die Frau die Türklinke in der Hand – und war in der Drei-Quadratmeter-Toilette gefangen!

„Ich konnte nicht mehr raus, habe um Hilfe gerufen. Aber keiner hat mich gehört“, erzählt die Frau wenige Stunden nach ihrer Befreiung: „Ich habe versucht, ein Loch in die Türe zu schlagen. Aber ich hab’s einfach nicht geschafft.“ Was sie die zwei Tage gemacht hat? „Wenn ich müde war, habe ich geschlafen, dann wieder geschrieen.“ Ihr Nachbar  hörte schließlich die Hilferufe, holte die Einsatzkräfte!

Helfer der Wache Nord der Berufsfeuerwehr Linz befreiten das Opfer schließlich aus ihrem Gefängnis“. Einsatzleiter Edmund Steininger: „Wahnsinn, dass niemand die arme Frau gehört hat…“

Robert Loy

Ihre Meinung

User haben auch diese Artikel gelesen

  • Heute-App downloaden:
  • Heute App für iOS
  • Heute App für Android

Ihre Meinung

Fotoshows aus Oberösterreich (10 Diaserien)