Rekord-Schmuggel Oberösterreich

130 Kilo Heroin in Lkw-Anhänger

Heroin

Heroin (Symbolbild)

Heroin

Heroin (Symbolbild)

Auf der Innkreisautobahn (A8) haben Welser Zollfahnder einen Lkw mit 130 Kilogramm Heroin an Bord gestoppt. Das Rauschgift, das im Anhänger des Lastwagens vom Balkan gut versteckt war, sollte in die Niederlande gebracht werden.

Die 130 Kilogramm Heroin sind einer der größten Suchtgiftfunde der letzten Jahr in ganz Österreich. Der bulgarische Fahrer will nichts von der verborgenen und verbotenen Fracht gewusst haben. Er wurde dennoch vorerst festgenommen.

Ermittlungen am Bestimmungsort des Lkw brachten noch keine weiteren Erkenntnisse. „Als die Lieferung nach Stunden nicht ankam, war den Beteiligten wohl klar, dass die Ladung und die Kuriere ‘verbrannt’ sind“, werden Fahnder zitiert.

8 Mio. Euro auf dem Schwarzmarkt wert
Das Suchtgift soll nicht für den österreichischen Markt bestimmt gewesen sein. Offenbar hätte es über die „Balkan-Route“ vom Osten über Österreich und Deutschland in die Niederlande gebracht und dort verkauft werden sollen. Rund acht Millionen Euro sind die 130 Kilogramm Heroin auf dem Schwarzmarkt wert.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Fotoshows aus Oberösterreich (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel