Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Neuer ÖVP-Obmann

Lade Login-Box.

02.03.2012

33.000 Euro Schaden in Linz

"Richtige Profis" - Polizei forscht Jugendbande aus

Karikatur

So sieht der Heute-Illustrator die Coups der Gummibären-Bande (© Jelio Anton Stefanov)

Eine siebenköpfige Linzer Jugendbande hat in der Zeit von Juni bis November 2011 sechs Einbrüche verübt und insgesamt 33.000 Euro Schaden angerichtet. Sechs der Verdächtigen im Alter von 16 und 18 Jahren waren bereits in den Vorjahren in ähnlichen Gangs aktiv und seien mittlerweile "richtige Profis" geworden, so das Stadtpolizeikommando Linz.

Zudem wurde ein 16-Jähriger als mutmaßlicher Hehler, der ein Lager für die Beute bereitstellte, ausgeforscht. Vier Verdächtige wurden festgenommen und in die Justizanstalt Linz eingeliefert.

Die Bandenmitglieder drangen in Arztpraxen, Bürogebäude und Geschäfte im Linzer Stadtgebiet ein. Dort stahlen sie Bargeld und Sportbekleidung ebenso wie Handys und Laptops.

Ein 16-Jähriger stellte der Gang einen Keller zur Verfügung, wo sie die Beute zwischenlagern konnte. Einen Teil fand die Polizei dort. Wohin der Rest verschwunden ist, blieb zunächst unklar, weil die Verdächtigen eisern schweigen.

Vier der sieben Jugendlichen, die aus sieben verschiedenen Ländern stammen, wurden aufgrund ihres Vorstrafenregisters festgenommen, der Rest auf freiem Fuß angezeigt.

APA/red.

News für Heute?


Verwandte Artikel

Polizei hebt 18-köpfige Jugendbande aus

Drogen, Diebstahl, Vandalismus

Polizei hebt 18-köpfige Jugendbande aus

Teenager für Handy und Kappe ausgeraubt

Mitten am Linzer Hauptplatz

Teenager für Handy und Kappe ausgeraubt

Jugendbande verübte mehr als 350 Straftaten

Überfälle, Einbrüche,...

Jugendbande verübte mehr als 350 Straftaten

Aus diesem Wrack barg Feuerwehr Lebenden

Mit Auto gegen Betonpfeiler

Aus diesem Wrack barg Feuerwehr Lebenden

Geplante Posten-Schließung in Linz

Polizisten in Container

Geplante Posten-Schließung in Linz

Mutter wollte Tochter mit Hundeleine töten

Auch mit Messer attackiert

Mutter wollte Tochter mit Hundeleine töten


1 Kommentar von unseren Lesern

0

fireone (21)
02.03.2012 19:34

Bei solchen Hoffnungsträgern
können wir sicher sein, dass in Zukunft die Pensionen gesichert sind.



TopHeute


LeserHeute

Und so nehmen Sie teil:

Heute.at behält sich vor, Ihre Fotos online unentgeltlich zu verwenden.


Wenn Ihr Foto in der Zeitung oder Ihr Video auf Heute.at veröffentlicht wird, erhalten Sie:


VerkehrHeute

L513 Unterinnviertler Straße: B141 - Ried im Innkreis

B130 Nibelungen Straße: Passau - Eferding

L1390a Kürnbergstraße (ehemalige B139): Linz Richtung Traun-Zentrum

B129 Eferdinger Straße: Eferding - Linz

L1434 Pabneukirchener Straße: St. Georgen am Walde - Münzbach

powered by ÖAMTC Verkehrsservice