Notoperation Oberösterreich

23-Jähriger nach Bauchstich in Lebensgefahr

Rettung

Nach der Einlieferung ins Spital musste der Mann notoperiert werden, die Lebensgefahr konnte mittlerweile gebannt werden

Rettung

Nach der Einlieferung ins Spital musste der Mann notoperiert werden, die Lebensgefahr konnte mittlerweile gebannt werden

Ein 23-Jähriger ist in der Nacht auf Samstag in Wels durch einen Bauchstich lebensgefährlich verletzt worden. Der junge Mann war mit einem 36-Jährigen in Streit geraten.

Nach einer anfangs heftigen verbalen Auseinandersetzung eskalierte die Situation. Der Ältere zog ein Messer und rammte es dem Kontrahenten in den Bauch. Der junge Mann wurde im Krankenhaus notoperiert. Laut Auskunft der Polizei am Sonntagmittag ist der Zustand des Mannes stabil. Die Lebensgefahr konnte von den Ärzten mittlerweile gebannt werden.

Die Ermittlungen in dem Fall laufen derzeit auf Hochtouren. Worüber der Streit entbrannt war, sei noch unklar. "Die Faktenlage ist noch sehr dürftig", so Polizeisprecher Adolf Wöss. Der Verletzte sei noch nicht vernehmungsfähig. Der Messerstecher selber gebe derzeit nur wenig Auskünfte über sein Motiv.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Fotoshows aus Oberösterreich (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel