Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Ukraine-Krise

Lade Login-Box.

William, Kate & George als "Selfie"-Stars

Royals in Australien

William, Kate & George als ...

Gesund trotz Osterschlemmen

Die besten Speisen!

Gesund trotz Osterschlemmen

Das TV-Programm zu Ostern

Premieren, Serien

Das TV-Programm zu Ostern

06.04.2012

Ladung gestohlen

Betrügerischer Lenker nach Lkw-Brand flüchtig

Feuerwehr im Einsatz

Als die feuerwehr eintraf, war der Lenker bereits verschwunden (© Fotolia)

Der Lenker eines Lkw, der Donnerstag früh auf der Westautobahn (A1) in Oberösterreich gebrannt hat, ist  verschwunden. Mittlerweile hat sich herausgestellt, dass der Mann in kriminelle Machenschaften verwickelt war.

Die Ladung, 24 Tonnen Rohkupfer im Wert von 153.000 Euro, hatte er bei einer Tiroler Firma unter Vorlage falscher Dokumente abgeholt. Er wollte sie offenbar selbst weiterverkaufen. Bei seinem Arbeitgeber dürfte es sich um eine Briefkastenfirma handeln, die Ermittlungen gestalten sich daher schwierig. Der Lkw war am Donnerstag kurz nach 8.00 Uhr auf der A1 bei Haid (Bezirk Linz-Land) in Brand geraten.

Laut Zeugen hatte der Lenker des Sattelschleppers zunächst selbst versucht zu löschen. Als die Polizei eintraf, war er aber plötzlich verschwunden. Bis Freitag früh gab es keine Spur von ihm. Mittlerweile ist der Exekutive allerdings klar, warum er sich aus dem Staub gemacht hat.

Papiere gefälscht und gestohlen
Zum Hintergrund: Eine Tiroler Firma wollte das Metall an ein deutsches Unternehmen verkaufen, dieses das Kupfer weiter in die Slowakei bringen. Für die gesamte Tour wurde ein tschechisches Transportunternehmen via Internet angeheuert. Ein Lkw-Lenker erschien bei der Tiroler Firma und holte das Kupfer ab. Seine Papiere waren, wie sich nachträglich herausstellte, teils gefälscht und teils gestohlen.

Die tschechische Transportfirma, für die der Mann arbeiten soll, ist mittlerweile nicht mehr erreichbar, so die Polizei. Das Kupfer wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Innsbruck an den Tiroler Eigentümer zurückgegeben. Wäre der Brand nicht dazwischengekommen und der Coup geglückt, hätte das Unternehmen einen Verlust von 153.000 Euro hinnehmen müssen.

News für Heute?


Verwandte Artikel

Brasilianerin im TV vor lau- fender Kamera bestohlen

Thema des Interviews: Kriminalität

Brasilianerin im TV vor lau- fender Kamera bestohlen

Zoo Salzburg: Wieder ist Gepard entkommen

Drittes Mal in zwei Jahren

Zoo Salzburg: Wieder ist Gepard entkommen

Audi raste gegen Verkehrsschild

Lenker blieb unverletzt

Audi raste gegen Verkehrsschild

Führerloses Auto stürzte auf Gehweg

Machte sich selbstständig

Führerloses Auto stürzte auf Gehweg

Bei Juwelier-Überfall mit Hammer Scheibe zerstört

Maskierte flüchteten mit Beute

Bei Juwelier-Überfall mit Hammer Scheibe zerstört




TopHeute


LeserHeute

Aktuelle Fotoshows aus Niederösterreich

< Wohnungsbrand in Simmering

5 Fotos

Wohnungsbrand in Simmering

Frühling in Wien

5 Fotos

Frühling in Wien

Autounfall Überschlag Donaustadt Wagramer Straße

4 Fotos

Autoüberschlag in Donaustadt

Lisa-Marie S. - Selfie Contest 2014

24 Fotos

27.3 - Tag 18

Ekaterina I. - Selfie Contest 2014

25 Fotos

26.3. - Tag 17

Sultan K. - Selfie Contest 2014

24 Fotos

25.3. - Tag 16

Kathrin H - Selfie Contest 2014

24 Fotos

24.3. - Tag 15

Kurt B - Selfie Contest 2014

5 Fotos

23.3. - Tag 14

Kerstin N. - Selfie Contest 2014

7 Fotos

22.3. - Tag 13

Martin H. - Selfie Contest 2014

12 Fotos

21.3. - Tag 12

>

Und so nehmen Sie teil:

Heute.at behält sich vor, Ihre Fotos online unentgeltlich zu verwenden.


Wenn Ihr Foto in der Zeitung oder Ihr Video auf Heute.at veröffentlicht wird, erhalten Sie:


VerkehrHeute

A1 West Autobahn: Linz Richtung St. Pölten

Rudolfstraße: Zentrum Richtung Urfahr

Rudolfstraße: Zentrum - Urfahr

A7 Mühlkreis Autobahn: Linz Richtung Freistadt

A9 Pyhrn Autobahn: St. Michael Richtung Voralpenkreuz

powered by ÖAMTC Verkehrsservice