Schmuck weg Oberösterreich

7 Wachhunde konnten Einbrecher nicht stoppen

Sieben Hunde hielten sich die Hausbesitzer - doch als die Einbrecher kamen nützte das Hunderudel nichts

Sieben Hunde hielten sich die Hausbesitzer - doch als die Einbrecher kamen nützte das Hunderudel nichts

Sieben Hunde hielten sich die Hausbesitzer - doch als die Einbrecher kamen nützte das Hunderudel nichts

Sieben Hunde hielten sich die Hausbesitzer - doch als die Einbrecher kamen nützte das Hunderudel nichts

Ein siebenköpfiges Hunderudel bewachte ein Haus in Kiebach (Linz-Land), trotzdem stiegen Einbrecher am Freitagvormittag über die Terrasse in eine Wohnung ein. Sie durchwühlten die Räume und machten sich mit Schmuck und Uhren davon.

Von einem siebenköpfigen Hunderudel im Haus haben sich Einbrecher am Freitagvormittag im Bezirk Linz-Land in Oberösterreich scheinbar wenig beeindrucken lassen. Die vorerst unbekannten Täter gelangten in Kiebach über eine aufgezwängte Terrassentür ins Innere der Wohnung. Dort durchwühlten sie alles. Die Einbrecher hatten es offenbar nur auf exklusiven Schmuck und Uhren abgesehen. Wertlosen Modeschmuck ließen sie zurück.

Die sieben Golden Retriever, die sich frei im Haus bewegen konnten, hatten die Kriminellen nicht an ihrem Coup gehindert. Eine Schadenssumme stand vorerst nicht fest, berichtete die Pressestelle der Polizei.

APA/red.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Fotoshows aus Oberösterreich (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel