Starkwind auf Mondsee Oberösterreich

Hochschwangere kenterte mit Segelboot

Mondsee

Der idylische Mondsee

Mondsee

Der idylische Mondsee

Die Wasserrettung hat am Pfingstmontag eine Hochschwangere und ihren Partner aus dem Mondsee (Bezirk Vöcklabruck) geborgen. Das Paar war am Nachmittag mit einem ausgeliehenen Segelboot gekentert, bestätigte der Leiter der Ortsstelle Loibichl, Michael Pacher, einen Bericht des ORF-Radios Oberösterreich am Dienstag.

Kurz darauf wurde eine vierköpfige Familie samt Katamaran vom See geholt. Alle sind wohlauf.

Das Pärchen war dem überraschend aufkommenden Starkwind nicht gewachsen. Eine starke Böe brachte das Boot der beiden Salzburger mitten auf dem Mondsee zum Kentern, berichtete Pacher. Zufällig beobachteten drei Mitglieder der Wasserrettung den Vorfall und eilten zu Hilfe. Beide Opfer schwammen nahe des Bootes und konnten sicher ans Ufer gebracht werden. Ein im Segelhafen anwesender Arzt untersuchte die Frau. "Sie ist wohlauf und erwartet in den nächsten Tagen ihr Kind", sagte Pacher der APA. Die Bergung des Segelboots sei langwierig gewesen.

Kurz nach dem Einsatz geriet eine vierköpfige Familie auf einem Katamaran in Seenot. Die Wasserrettung Mondsee holte die Frau und zwei verängstigte Kinder von dem Wasserfahrzeug und schleppte dieses mit dem Vater am Bord zurück in den Heimathafen, so Pacher.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Fotoshows aus Oberösterreich (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel