Tankstellen als Ziel Oberösterreich

Sechs brutale Räuber nach Überfallen erwischt

Zwei der Räuber bei einem Überfall in Linz

Zwei der Räuber bei einem Überfall in Linz

Zwei der Räuber bei einem Überfall in Linz

Zwei der Räuber bei einem Überfall in Linz

Ermittler des Landeskriminalamtes Oberösterreich haben eine Serie von acht Raubüberfällen auf Tankstellen in Oberösterreich und Wien sowie einen Raubüberfall plus Drohung gegen Passanten in Linz geklärt.

Die sechs mutmaßlichen Täter - Tschetschenen im Alter von 19 bis 28 Jahren aus Linz, Traun und Wien - sind in Haft. Das berichteten Landespolizeikommandant Andreas Pilsl, der Mediensprecher der Staatsanwaltschaft Linz, Rainer Schopper, und die Ermittler in einer Pressekonferenz am Mittwoch im Landespolizeikommando in Linz.

Die geklärte Raubserie begann am heurigen 11. April in der Wiener Straße in Linz. Im selben Monat suchten die Täter auch noch zwei Tankstellen in der Nähe heim, eine sogar innerhalb von acht Tagen zweimal. Im Mai war eine in Traun dran. Die Polizei intensivierte inzwischen ihre Überwachungsmaßnahmen im Großraum Linz. Das bekamen auch die Täter mit.

Nach Wien ausgewichen
Deshalb wichen sie nach Wien aus. Dort scheiterten zwei Überfälle auf Tankstellen am 14. und am 26. Mai in Favoriten und in Meidling. Aber am 28. Mai waren sie in Favoriten erfolgreich. Auf ihr Konto soll auch ein Raubüberfall sowie eine Drohung gegen Passanten Anfang Mai in Linz-Auwiesen gehen. Die Täter verübten die Straftaten meist unbewaffnet, sie hatten aber auch Messer und eine Gaspistole bei sich.

Laut Polizei haben die sechs Verdächtigen die Straftaten in unterschiedlicher personeller Zusammensetzung verübt. Ihre Ausforschung gelang durch einen Hinweis aus der Bevölkerung. Sie sind teilweise einschlägig vorbestraft. Der letzte von ihnen wurde am Dienstag in die Justizanstalt Linz eingeliefert. Die Polizei geht davon aus, damit alle Täter der Serie gefasst zu haben.

Motiv Geldmangel
Die Männer sind zum Teil geständig. Als Motiv gaben sie Geldmangel an. Sie sollen bereits weitere Überfälle geplant haben. Ihre Asylverfahren sind zum Teil noch im Laufen, zum Teil abgeschlossen. Im Fall einer Verurteilung wegen schweren Raubes drohen ihnen Haftstrafen zwischen fünf und 15 Jahren.

In Oberösterreich wurden seit Jahresbeginn acht vollendete und drei versuchte Überfälle auf Tankstellen verübt. Sechs davon wurden geklärt. Die Raubdelikte sind insgesamt gegenüber dem Vorjahr um 20,6 Prozent auf 129 Fälle gestiegen, rund jeder zweite wurde geklärt.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Fotoshows aus Oberösterreich (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel