Beteiligte angefahren Oberösterreich

Brutale Szenen nach Überholmanöver in Linz

Brutale Szenen nach Überholmanöver in Linz

Ein unerlaubtes Überholmanöver hatte heftige Folgen (© Fotolia.com)

Ein unerlaubtes Überholmanöver hatte heftige Folgen
Ein unerlaubtes Überholmanöver hatte heftige Folgen
Ein verbotenes Überholmanöver hat Donnerstagabend bei Braunau zu einem heftigen Streit zwischen einem 28-jährigen Rumänen und einem afghanischen Paar geführt.

+++ Lenker niedergestochen, weil er bei grün nicht fuhr +++

Der 28-Jährige, der mit einem Kleintransporter unterwegs war und drei Arbeitskollegen im Wagen sitzen hatte, überholte trotz Verbots den vor ihm fahrenden Wagen des 37-jährigen Afghanen. Dass dieser Hupe und Lichthupe betätigte, dürfte den Rumäne geärgert haben. Er stieg auf die Bremse und blieb mitten auf der Fahrbahn stehen. Es kam zunächst zu einem verbalen Streit.

+++ Autofahrer lieferten sich Streit auf der A2 +++

Als der Afghane und seine Frau, die ebenfalls im Wagen gesessen war, schließlich die Polizei riefen, wollte der Rumäne plötzlich rasch weg und stieg wieder in seinen Wagen. Das Paar versuchte, eine Flucht zu verhindern. Der Mann stellte sich vor das Auto, seine Frau hielt sich an der Türe des Kleintransporters fest. Der aufgebrachte Fahrer gab dennoch Gas. Der 37-Jährige sprang zur Seite, wurde aber vom Pkw touchiert und leicht verletzt.

+++ Mopedlenker wurde von Zivildiener geprügelt +++

Seine 33-jährige Frau wurde einige Meter mitgeschleift und auf die Fahrbahn geschleudert. Sie erlitt Prellungen und Abschürfungen. Zeugen kamen ihr zu Hilfe und versorgten ihre Verletzungen. Der flüchtige Lenker wurde bei einer sofort eingeleiteten Fahndung angehalten. Er wird auf freiem Fuß angezeigt.

Ihre Meinung

User haben auch diese Artikel gelesen

  • Heute-App downloaden:
  • Heute App für iOS
  • Heute App für Android

Ihre Meinung

Weitere Artikel aus Oberösterreich

Fotoshows aus Oberösterreich (10 Diaserien)