In Braunau am Inn Oberösterreich

Lehrer mit 2,5 Promille attackierte Polizisten

Betrunkener Lehrer attackierte Polizisten

Der 40-Jährige Pädagoge wurde seiner Vorbildfunkion nicht unbedingt gerecht.

Betrunkener Lehrer attackierte Polizisten

Der 40-Jährige Pädagoge wurde seiner Vorbildfunkion nicht unbedingt gerecht.

Ein schwer alkoholisierter Lehrer hat am Donnerstagabend in Braunau einen Polizisten angegriffen. Zuvor hatte er im Stadtgebiet Autos angehalten und sich auf deren Motorhauben gesetzt sowie einen Scheibenwischer abgerissen. Ein Alkotest ergab 2,5 Promille. Der 40-Jährige wurde auf freiem Fuß angezeigt, berichtete die Polizei-Pressestelle am Freitag.

Gegen 19.00 Uhr stoppte der Betrunkene Autos im Stadtgebiet von Braunau und ließ sich kurzzeitig auf deren Motorhauben nieder. Als die Polizei ihn nach einer telefonischen Anzeige aufgriff, weigerte er sich, seine Identität bekanntzugeben. Nachdem bei einer Durchsuchung auf der Dienststelle seine Papiere gefunden wurden, durfte der Pädagoge gehen.

Kurz nach der Festnahme erneut auffällig
Um 19.40 Uhr ging erneut eine Anzeige ein, dass eine Person den Scheibenwischer von einem Pkw gerissen habe. Die Täterbeschreibung deutete auf den 40-Jährigen hin. Eine Streife griff ihn kurze Zeit später auf. Er bestritt die Tat, wurde aber bei einer Gegenüberstellung eindeutig erkannt.

Da der Mann zusehends aggressiver wurde, forderten ihn die Beamten auf, sein Verhalten einzustellen. Doch der 40-Jährige schlug einem Uniformierten mit beiden Händen gegen Oberkörper und versuchte zu flüchten. Ein anderer Polizist konnte den Mann allerdings daran hindern. Dabei kamen aber beide zu Sturz und verletzten sich leicht. Der Lehrer wurde festgenommen. Er kam ins Spital, wurde aber bald wieder entlassen und nach Anordnung der Staatsanwaltschaft auf freiem Fuß angezeigt.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Fotoshows aus Oberösterreich (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel