Nur mit Ausweis in den Gerichtssaal Oberösterreich

Höchste Sicherheitsstufe beim Paulina-Mordprozess

Höchste Sicherheitsstufe beim Paulina-Mordprozess

Die bildhübsche Paulina (14): Sie wurde brutal getötet und anschließend in einem Erdloch verscharrt (© ABCpix)

Paulina
Die bildhübsche Paulina (14): Sie wurde brutal getötet und anschließend in einem Erdloch verscharrt
Heute steht in Wels der Stiefbruder von Paulina S. († 14) wegen Beihilfe zum Mord vor Gericht. Der Prozess findet unter strengsten Sicherheitsvorkehrungen statt. So dürfen Besucher nur nach einer Ausweiskontrolle in den Saal.

Zuvor müssen sie Handys und elektronische Geräte abgeben. "Auch wird es mehr Wachpersonal geben", sagt Gerichtssprecherin Gerlinde Hellebrand. So will man Tumulte oder gar Schlimmeres verhindern.

Konstantin
Angeklagt: Stiefbruder Konstantin
Konstantin K. (20) muss sich verantworten, weil er seinem Vater Klaus K. (48) geholfen haben soll, im Juli 2011 Paulina zu entführen, umzubringen und die Leiche im Wald zu vergraben. Motiv für die widerliche Tat: Klaus K. wollte sich bei Paulinas Mutter dafür rächen, dass sie ihn verlassen hat.


Konstantin steht allein vor Gericht, weil sich sein Vater in U-Haft das Leben genommen hat.

Ihre Meinung

User haben auch diese Artikel gelesen

  • Heute-App downloaden:
  • Heute App für iOS
  • Heute App für Android

Ihre Meinung

Weitere Artikel aus Oberösterreich

Fotoshows aus Oberösterreich (10 Diaserien)