Nur 480 Euro Oberösterreich

Geldstrafe für Laser-Attacke auf Heli-Pilot

Hubschrauber-Pilot

Pilot Robert Schornsteiner

Rettungshubschrauber

Der Pilot dieses Helikopters wurde mit einem Laser geblendet



Dafür, dass durch ihre lebensgefährliche Dummheit jemand sterben hätte können, kamen die beiden Burschen aus Oberösterreich wirklich glimpflich davon.

Die Jugendlichen (17, 19) hatten im Vorjahr Notarztheli-Pilot Robert Schornsteiner beim Anflug auf das LKH Steyr mehrmals mit einem Laserpointer geblendet. Nur der Erfahrung des Piloten (er fliegt seit 24 Jahren) ist es zu verdanken, dass der Hubschrauber sicher aufsetzen konnte.
Hubschrauber-Pilot

Pilot Robert Schornsteiner


Jetzt wurde der ältere der beiden Burschen deswegen vom Landesgericht Steyr zu einer Geldstrafe in Höhe von 480 Euro verurteilt (120 Tagessätze zu je vier Euro – weil er beschäftigungslos ist). Das Verfahren gegen den 17-Jährigen wurde vom Gericht eingestellt. Leider sind Laser-Attacken auf Piloten nicht selten. Bis zu 20 zählt die Austro Control im Jahr.
 


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Fotoshows aus Oberösterreich (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel