Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Jihadisten-Festnahmen | Ebola

Lade Login-Box.

19.07.2012

1 Tag später gefunden

Mann (69) starb unentdeckt in Spitalslift

MANN STARB UNENTDECKT IN KRANKENHAUSLIFT KLINIKUM WELS

Außenaufnahme des Klinikums Wels - hier wurde der Tote erst einen Tag nach seinem Ableben in einem Lift entdeckt (© Klinikum Wels-Grieskirchen)

Ein 69-jähriger Oberösterreicher ist unentdeckt in einem Lift im Klinikum Wels an Herzversagen gestorben. Er ist erst am darauffolgenden Tag gefunden worden.

Das berichten die Oberösterreichischen Nachrichten. Der Vorfall passierte bereits Anfang des Monats, wurde aber erst jetzt bekannt. Das Spital bestätigte ihn. Der Mann aus dem Bezirk Wels-Land kam am 2. Juli mit Atembeschwerden in das Krankenhaus und wurde stationär in der Lungenabteilung aufgenommen. Am Abend war er nicht in seinem Zimmer anzutreffen.

Das Pflegepersonal schlug Alarm. Er wurde über die Lautsprecheranlage ausgerufen. Die Mitarbeiter der Station suchten nach ihm, ebenso der Wachdienst und sogar die Polizei, die die Umgebung des Klinikums durchkämmte. Aber der Pensionist blieb verschwunden.

Klinikum: "Mann wäre auch im Spitalszimmer verstorben"
Tragische Gewissheit über seinen Verbleib gab es erst am Morgen des folgenden Tages, als Mitarbeiter den Lift an der Ostseite des Bettentraktes benützen wollten und dabei den Leblosen entdeckten. Dem Patienten war zu diesem Zeitpunkt nicht mehr zu helfen.

Eine später durchgeführte Obduktion ergab als Todesursache Herversagen. "So tragisch der Zwischenfall auch ist: Das Herzversagen hätte ihn auch im Spitalszimmer ereilt. Es hätte auch dort für ihn keine Rettung gegeben", ist der kaufmännische Leiter des Klinikums Dietbert Timmerer aufgrund der pathologischen Befunde überzeugt. Der 69-Jährige soll demnach schon am Abend des 2. Juli gegen 20.00 Uhr gestorben sein.

Aufzug wird selten benützt
Der Lift, in dem der Patient gefunden wurde, werde kaum benützt, deswegen sei er eine ganze Nacht unentdeckt geblieben. Als unrichtig wies Timmerer das Gerücht zurück, der Lift sei steckengeblieben und der 69-Jährige habe aufgrund des Schrecks eine Herzattacke erlitten. "Es gab am gleichen Tag eine TÜV-Prüfung: Dieser Aufzug funktionierte immer einwandfrei."

News für Heute?


Verwandte Artikel

Pensionist fing Katze mit Marder-Fangeisen

Vier Pfoten erstatten Anzeige

Pensionist fing Katze mit Marder-Fangeisen

Mildes Urteil nach Geisterfahrt-Crash

Alko-Lenkerin rammte Polizei

Mildes Urteil nach Geisterfahrt-Crash

Wiederbetätigung: Ex-NVP-Mann verurteilt

"Steuern für Deutsches Reich"

Wiederbetätigung: Ex-NVP-Mann verurteilt

Jugendbande aus Wels knackte 60 Zeitungskassen

Außerdem mehrere Einbrüche

Jugendbande aus Wels knackte 60 Zeitungskassen

Hier wird ein Giraffenbaby geboren

Zoo in Oberösterreich

Hier wird ein Giraffenbaby geboren

Pädo-Arzt: Fünf Jahre kein Umgang mit Kindern

Zusätzlich zu Gefängnisstrafe

Pädo-Arzt: Fünf Jahre kein Umgang mit Kindern


1 Kommentar von unseren Lesern

0

unbekannt (118)
23.07.2012 13:24

suche
nach einer entlassung fand ich meinen autoschlüssel nicht ,ich rief auf der station an und bat nachzusehen ,..l..antwort der schwester war es wurde kein schlüssel gefunden ,die reinigungskraft habe nachgeseh in dem zimmer ...ich selber ging zurück in das zimmer und siehe da der schlüssel lag im kasten ...frage ???? wird da auch geputzt nach einer entlassung ??? den der nächste hat sein gewand schon eingeräumt gehabt ......und genau so wird gesucht !!!!!



TopHeute


LeserHeute

Und so nehmen Sie teil:

Heute.at behält sich vor, Ihre Fotos online unentgeltlich zu verwenden.


Wenn Ihr Foto in der Zeitung oder Ihr Video auf Heute.at veröffentlicht wird, erhalten Sie:


VerkehrHeute

Dauphinestraße: Wegscheid Richtung Kleinmünchen

L503 Oberinnviertler Landesstraße: Ried im Innkreis - Burghausen

L1325 Mollner Straße: Breitenau - Leonstein

L1351 Tampelleiten Straße: Aschach - Grünburg

A7 Mühlkreis Autobahn: Linz - Freistadt

powered by ÖAMTC Verkehrsservice