Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Flugzeug-Tragödie

Lade Login-Box.

23.07.2012

2500 Euro Schaden

Wildernde Hunde reißen 11 Schafe in OÖ

Kamerunschafe haben ein besonders dichtes Fell, doch bei Hundebissen schützt auch die dichte Wolle nicht

Kamerunschafe haben ein besonders dichtes Fell, doch bei Hundebissen schützt auch die dichte Wolle nicht (© Wikipedia/Fotolia/Heute.at-Montage)

In Neukirchen an der Enknach (Bezirk Braunau) sind in der Nacht auf Sonntag elf Kamerunschafe gerissen worden.

Die Polizei geht davon aus, dass mindestens zwei wildernde Hunde auf die eingezäunte Weide gelangt sind und die Tiere getötet haben. Das teilte die Pressestelle der Polizei Oberösterreich am Montag mit.

Als der 75-jährige Besitzer der Tiere am Sonntag früh auf die Weide kam, fand er die Kadaver dort vor. Der Schaden beträgt rund 2500 Euro. Von den Hunden fehlte vorerst jede Spur.



News für Heute?


Verwandte Artikel

Neue Bodyguards für unsere Schafe

"Sie schlagen sofort an"

Neue Bodyguards für unsere Schafe

Mann griff Polizei mit Mistgabel an: Cobra-Einsatz

Landwirt (44) verprügelt Mutter, Notruf alarmiert

Mann griff Polizei mit Mistgabel an: Cobra-Einsatz

Jugendbande richtete 24.000 Euro Schaden an

Beute: Mopeds, Handys & Computer

Jugendbande richtete 24.000 Euro Schaden an


1 Kommentar von unseren Lesern

0

ligantus (313)
24.07.2012 07:02

Sind ja immer sooo süß
So liebe Welpen!



TopHeute


LeserHeute

Und so nehmen Sie teil:

Heute.at behält sich vor, Ihre Fotos online unentgeltlich zu verwenden.


Wenn Ihr Foto in der Zeitung oder Ihr Video auf Heute.at veröffentlicht wird, erhalten Sie:


VerkehrHeute

B158 Wolfgangsee Straße: Bad Ischl - St. Gilgen

B125 Prager Straße: Linz - Unterweitersdorf

L1434 Pabneukirchener Straße: St. Georgen am Walde - Münzbach

L588 Tannberg Straße: Rohrbach - Sarleinsbach

A1 West Autobahn: Linz - Salzburg

powered by ÖAMTC Verkehrsservice