Gericht entscheidet Oberösterreich

Fenster von Oma Maria bleiben zugemauert

Fenster zugemauert

Maria Weißengruber kann es nicht fassen - ihr Fenster bleibt zugemauert

Fenster zugemauert

Maria Weißengruber kann es nicht fassen - ihr Fenster bleibt zugemauert


"Es hat ja jeder das Recht auf Licht und Luft", war sich Maria W. (77) aus Reichenthal (Bez. Urfahr-Umgebung) sicher und glaubte eigentlich, sie hätte vor Gericht eine Chance. Doch weit gefehlt. Ihre Erdgeschoß-Fenster bleiben zugemauert …


Rückblick: Ihr Nachbar Wilfried R. (55), Vorstand des Linzer Finanzamtes, hatte direkt neben ihrem Haus eine Garage gebaut, ihr damit die Aussicht zugemauert. Jetzt hat sie kaum Tageslicht mehr in Küche und Wohnzimmer – und obendrein sammelt sich Schimmel zwischen Fenstern und Garagenmauer.
Fenster zugemauert

Die beiden Häuser verbindet nun ein Car-Port


Sie klagte dagegen. Doch das Gericht entschied für ihren Nachbarn. Jetzt überlegt Maria W. umzuziehen.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

4 Kommentare
daylina Newcomer (5)

Antworten Link Melden 1 am 25.07.2012 00:08

Ich war regelrecht schockiert über den Beitrag.Ich bin überzeugt davon,dass Herr Finanzamtvorstand nicht wollen würde, dass sein Fenster zugemauert werden würde.Er hätte bestimmt alles mögliche daran gesetzt, dies zu verhindern. Stattdessen sind ihm seine Nachbarn und Mitmenschen egal! Ich verstehe nicht dass man soetwas auch noch genehmigt und auch noch das Gericht gegen die arme Dame entschied. Wahrscheinlich gabs da einen ordentlichen "Vitamin B" Schub - und vermutlich spielte hier auch Geld eine gewisse Rolle. Unfassbar welche Privilegien so manche Positionen mit sich bringen. Der Dame wurden Lebensqualität und Wohlbefinden in ihren eigenen 4 Wänden genommen! Schade dass es die Falschen trifft. Fr. W. darf nun vielleicht im Alter von 77 Jahren auch noch übersiedeln.Wäre doch die einfachste Lösung,nicht wahr?Eine Übersiedlung kostet aber ebenso Kraft, Nerven und Geld! Vielleicht siegt ja doch irgendwann mal die Gerechtigkeit und vielleicht überkommt noch so manch einen die Vernunft.

charlinchen Veteran (106)

Antworten Link Melden 1 am 24.07.2012 22:33

Da sieht man wieder wenn man nur Frau Soundso ist u. kein Beamter des öffentl.Dienstes, dann dreht sich scheinbar das Recht um 180 Grad.

Norli Veteran (248)

Antworten Link Melden 1 am 24.07.2012 20:29

Es gehört eine portion Frechheit dazu,einen Menschen die frische Luft und den Ausblick zu rauben.

unbekannt Veteran (118)

Antworten Link Melden 0 am 24.07.2012 10:13

warum gibt es das ??? ein bekannter darf nichts machen bei seinem haus weil der wald neben ist und kein nachbar ?? und es zeigt wie mies der mann ist das einfach ohne rücksicht zu machen ..stolz braucht er nicht sein auf sich

Mehr Kommentare anzeigen
Fotoshows aus Oberösterreich (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel