Oma und Enkel verletzt Oberösterreich

Passagierschiff kollidiert mit Steg

Die MS Salzkammergut wurde 1973 für die Wolfgangseeschifffahrt gebaut und seitdem unterwegs

Die MS Salzkammergut wurde 1973 für die Wolfgangseeschifffahrt gebaut und seitdem unterwegs

Die MS Salzkammergut wurde 1973 für die Wolfgangseeschifffahrt gebaut und seitdem unterwegs

Die MS Salzkammergut wurde 1973 für die Wolfgangseeschifffahrt gebaut und seitdem unterwegs

Am Montag streikte die Steuerung des Passagierschiffs "MS Salzkammergut", das auf dem Wolfgangsee unterwegs ist. Daraufhin prallte das Schiff - mitsamt Passagieren - gegen den Steg. Dabei wurden eine Pensionistin und ihr Enkel verletzt.

Ein Schiffsunfall auf dem oberösterreichischen Teil des Wolfgangsee hat Montagnachmittag zwei Verletzte gefordert. Sie befanden sich auf einem Linienschiff, dessen Steuer ausgefallen war. Es prallte in der Folge gegen einen Steg, berichtete die Polizeipressestelle Oberösterreich in einer Aussendung.

Beim Linienfahrgastschiff "Salzkammergut" überhitzte der Motor kurz vor dem Anlegen um 13.55 Uhr in der Station "Markt" in St. Wolfgang. Dadurch fiel die Steuerung aus und der 45-jährige Kapitän konnte das Schiff nicht mehr manövrieren. Es prallte mit rund sieben km/h mit dem Bug gegen den Steg.

Von den etwa 70 Passagieren wurden eine 66-jährige Pensionistin und ihre zehnjährige Enkelin, beide aus Salzburg, leicht verletzt und nach dem Anlegen vom Gemeindearzt ambulant behandelt. Der Steg wurde erheblich beschädigt. Am Linienschiff entstand nur geringer Sachschaden.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Fotoshows aus Oberösterreich (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel