Opfer geknebelt, gefesselt Oberösterreich

Wirtin (86) erstickt: Einbrecher-Duo vor Gericht

Wirtin (86) erstickt: Einbrecher-Duo vor Gericht

Elisabeth F. (+ 86, links) wurde tot in ihrem Haus gefunden (© Thomas Leitner)

Mord "Brandwirtin" Elisabeth F. (+ 86, links) wurde tot in ihrem Haus gefunden
Elisabeth F. (+ 86, links) wurde tot in ihrem Haus gefunden
Diese Woche wird der gewaltsame Tod der "Brandwirtin" in Gosau (Bez. Gmunden) gesühnt! Ab heute stehen zwei Bosnier (33, 36) in Wels vor Gericht, weil sie Elisabeth F. († 86) umgebracht haben sollen.

Die zwei Profi-Einbrecher (laut Justiz Mitglieder einer organisierten Verbrecherbande) drangen im April diesen Jahres ins Haus der Wirtin ein, fesselten ihr Opfer, stopften der schreienden Frau Stofffetzen in den Mund, um sie ruhig zu stellen. Dann durchsuchten sie alle Räume, nahmen Schmuck und Bargeld mit, flüchteten. Elisabeth F. bekam durch den Mundknebel keine Luft mehr, erstickte qualvoll.

Wochen später konnte die Polizei das Duo fassen. Weil die Ermittler den Tätern allerdings keine Mordabsicht nachweisen konnten, stehen Bojan P. (33) und Selver M. (36) "nur" wegen Raubes mit Todesfolge vor Gericht. Trotzdem droht lebenslange Haft. Das Urteil wird für Donnerstag erwartet.

Armin Bach

Ihre Meinung

User haben auch diese Artikel gelesen

  • Heute-App downloaden:
  • Heute App für iOS
  • Heute App für Android

Ihre Meinung

1 Kommentar
Ricky Veteran (427)

Antworten Link Melden 1 am 08.08.2012 00:08

Dadurch das sie die Wirtin ihrem Schicksal überlassen haben, haben sie in Kauf genommen das sie stirbt. Und bitte die Verurteilten ihre Strafe in ihrem eigenen Land absitzen lassen,denn in Österreich in Haft gehen heißt Leben i.Schlaraffenland, und das ist keine Strafe.

Fotoshows aus Oberösterreich (10 Diaserien)